Abduktives Denken und talmudische Argumentation: eine rechtstheoretische Annäherung an eine zentrale Interpretationsfigur im babylonischen Talmud

Front Cover
Mohr Siebeck, 2006 - History - 292 pages
0 Reviews
English summary: Ronen Reichman focuses on a typically Talmudic interpretive methodology, revealing the argumentation figure which is called an oqimta, an abductive procedure in the Talmudic tradition. Abduction generally refers to a logical operation in which new explanatory hypotheses are formed. In abduction, an inference is made from the effect to the cause, from the consequences to the antecedents, a conclusion is drawn from a result by way of a rule to the case. The abductive way of thinking in the context of Talmudic legal hermeneutics provides integrated normative correctness controls in the interpretation of the existing legal traditions. The abductive argumentation examines the sense of the transmitted adjudication from the perspective of its normative acceptability. German description: Abduktion als eine kreative und zugleich disziplinierte Verfahrensweise zur Auffindung von Hypothesen weist eine logische Struktur aus, die am Ergebnis ansetzt und uber eine Regel auf den (konkreten) Fall hinfuhrt. Im talmudischen Rechtsdiskurs ist diese Schlussfigur ein normativ angelegter, problemorientierter hermeneutischer Topos, in dessen Rahmen ein Einverstandnis uber den Geltungsanspruch der zu deutenden Norm durch eine so genannte Reparatur der Ausgangsdaten herbeigefuhrt wird.Ronen Reichman zeigt abduktives Denken im Talmud als Gegenpol zu den Denkschranken des Rechtspositivismus auf. Ausgehend von der pragmatischen Bedeutungstheorie Habermas' (wir verstehen einen Sprechakt, wenn wir wissen, was ihn akzeptabel macht) erarbeitet er, wie die abduktive Interpretation die interne Verknupfung zwischen Geltung und Bedeutung aufrechterhalt. Durch die Abgrenzung abduktiven Schliessens von den deduktiven und induktiven Schlussformen einerseits und die Einbeziehung der pragmatischen Bedeutungstheorie andererseits bietet die Studie eine neue systematische Herangehensweise zur Erschliessung talmudischer Rechtshermeneutik.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
1
Section 2
24
Section 3
27
Section 4
39
Section 5
66
Section 6
77
Section 7
105
Section 8
172
Section 9
200
Section 10
222
Section 11
238
Section 12
261
Section 13
267
Section 14
279
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2006)

Ronen Reichman, Geboren 1960; 1994 - 1996 wiss. Mitarbeiter am Seminar fur Judaistik in Frankfurt; 1996 - 2004 wiss. Mitarbeiter an der Hochschule fur Judische Studien in Heidelberg; Professor fur Talmud, Codices und Rabbinische Literatur an der Hochschule fur Judische Studien in Heidelberg.

Bibliographic information