Abhandlungen ...: H. 1.] Liszt, F. v. Der italienische Strafgesetzenwurf von 1887. 1889

Front Cover
1904
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 86 - ... regiam potestatem sibi vindicarent, lege lata factum est, ut ab eis provocatio esset neve possent in caput civis Romani animadvertere iniussu populi: solum relictum est illis, ut coercere possent et in vincula publica duci iuberent.
Page 101 - Sacratae leges sunt, quibus sanctum est, qui quid adversus eas fecerit, sacer alicui deorum sit cum familia pecuniaque.
Page 101 - ... ut, qui tribunis plebis, aedilibus, iudicibus decemviris nocuisset, eius caput lovi sacrum esset, familia ad aedem Cereris, Liberi Liberaeque venum iret.
Page 277 - Verfolgung ausgeschlossen, wenn 1 . von den Gerichten des Auslandes über die Handlung rechtskräftig erkannt und entweder eine Freisprechung erfolgt oder die ausgesprochene Strafe vollzogen, 2.
Page 217 - ... nach ihrem Ermessen Aussetzung der Strafvollstreckung zu bewilligen, indem ich in den dazu geeigneten Fällen demnächst ihren Bericht wegen Entlassung oder Milderung der Strafe entgegensehen will. Von dieser Ermächtigung soll jedoch vornehmlich nur zu Gunsten solcher erstmalig verurteilten Personen Gebrauch gemacht werden, welche zur Zeit der Tat das 18. Lebensjahr nicht vollendet hatten und gegen welche nicht auf eine längere als sechsmonatige Strafe erkannt ist.
Page 88 - Isidoro en una especie de revancha por la que una persona sufre un daño «tal» cual fue el que causó: «Talio es similitude vindictae, ut taliter quis patiatur ut fecit. Hoc enim et natura et lege est institutum ut laedentem similis vindicta sequatur.
Page 270 - Mißlingt die Anstiftung oder kommt es ohne Zutun desjenigen, der die Anstiftung unternommen hat, nicht zur Ausführung der Tat, zu der angestiftet wurde, so tritt Strafe nur in den gesetzlich vorgesehenen Fällen ein; es ist jedoch zu wünschen, daß eine solche Bestimmung in Ansehung aller schweren Verbrechen getroffen werde.
Page 266 - ... die folgenden Thesen, die (unter Ausscheidung der Frage des untauglichen Versuchs) den Anträgen Seufferts entsprachen: 1) Die Aufnahme einer Versuchsdefinition in das Strafgesetzbuch ist wünschenswert. 2) Diese Definition hat sich von dem überlieferten „Anfang der Ausführung" frei zu machen. 3) Der Versuch ist nur in denjenigen Fällen strafbar, in welchen das Gesetz dieses bestimmt. 4) Die Strafbarkeit des Versuchs ist grundsätzlich dieselbe, wie die der Vollendung, vorbehaltlich einer...
Page 98 - ... ipsa pecunia dicta est. sed iam de vetito quisque parabat opes, venerat in morem, populi depascere saltus, idque diu licuit, poenaque nulla fuit, vindice servabat nullo sua publica volgus: 285 iamque in private pascere inertis erat.
Page 217 - ... der bedingte Straferlaß nur in ganz besonderen Fällen Platz greifen; 3. die Höhe der erkannten Freiheitsstrafe soll die Gewährung des bedingten Strafaufschubes nie grundsätzlich ausschließen;' 4. über die Bewilligung des bedingten Strafaufschubes ist eine Äußerung des erkennenden Gerichtes herbeizuführen; 5. Die Bewährungsfrist soll auf weniger als die Dauer der Verjährungsfrist, und zwar bei Strafen, die in 2 Jahren verjähren, mindestens auf ein Jahr, bei Strafen, die einer längeren...

Bibliographic information