Abkehr vom Korporatismus?: Der Wandel der Sozialversicherungen im europäischen Vergleich

Front Cover
Campus Verlag, 2012 - Political Science - 565 pages
0 Reviews
Ein Kennzeichen traditioneller Wohlfahrtsstaaten ist die Organisation der Sozialversicherung in den Händen der Versicherten. Aktuell scheint dieses Modell europaweit am Ende. Entwickeln sich die Sozialversicherungen zu Dienstleistungsunternehmen? Oder übernimmt der Staat die Organisation und Kontrolle des Systems? Betrachtet wird die Entwicklung in acht europäischen Staaten. Welche Rolle spielen jeweils Staat, Markt und Verbände?
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Zur Einführung Tanja Klenk Philine Weyrauch Alexander Haarmann Frank Nullmeier
7
Das Ende der korporatistischen Selbstverwaltung? Tanja Klenk Philine Weyrauch Alexander Haarmann Frank Nullmeier
19
Korporatistische Selbstverwaltung zwischen Staat und Markt Tanja Klenk
53
Verfestigung des Selbstverwaltungskorporatismus Alexander Haarmann
119
Auf dem Weg zu einer tripartistischen Selbstverwaltung Philine Weyrauch
179
Etatisierung des Selbstverwaltungskorporatismus Tanja Klenk
241
Von der sozialen Demokratie zum Regulierungsstaat Philine Weyrauch
287
Soziale Sicherung zwischen staatlicher Grundsicherung und ForProfitVersicherern Alexander Haarmann
365
SelbstVerwaltung zwischen Tripartismus und Etatismus Claudia Matthes
435
Unvollständige Wiedereinführung korporatistischer Selbstverwaltung Claudia Matthes
481
Entwicklungstendenzen sozialer Selbstverwaltung und deren Ursachen Frank Nullmeier Alexander Haarmann Tanja Klenk Philine Weyrauch
525
Autorinnen und Autoren
563
Copyright

Common terms and phrases

Akteure Angestellten Arbeit Arbeitgeber Arbeitgeberverbände Arbeitnehmer Arbeitsamt Arbeitslosengeld Arbeitslosenversicherung Arbeitslosigkeit Arbeitsmarktpolitik aufgrund Belgien belgischen Bereich Bund Caisse chen cherung Companje Demokratie deutlich deutschen Deutschland Direktor Einführung Entwicklung ersten Fidesz finanziellen Finanzierung Frankreich gesetzlichen Krankenversicherung gesetzlichen Rentenversicherung Gesundheitswesen Gewerk Gewerkschaften Gremien Gremium großen hauptamtlichen Hauptverband Hilfskassen hinaus Höhe insbesondere Institutionen Interessen Interview Jahre Kassen Kompetenzen Konflikte konnten Korporatismus korporatistischen korporatistischen Selbstverwaltung Krankenkassen Ländern Leistungen letzter Zugriff Luxemburg Mitglieder Mitgliederrat Modell Mutualités nationaler Ebene neue Niederlande öffentlichen ÖGB Organisation Organisationsreform organisiert Országos Österreich ÖVP paritätisch Parlament Parteien Personen politischen privaten Prozent Reform Regierung regionalen Renten Rentenversicherung Roebroek/Hertogh 1998 rung Säule schaften schen sécurité sociale Selbstverwaltungsgremien sollte sowie sozialen Selbstverwaltung sozialistischen Sozialpartner sozialpartnerschaftlich Sozialpolitik Sozialstaat Sozialversicherung Sozialversicherungskassen Sozialversicherungsträger Sozialversicherungsverwaltung Sozialwahlen Staat staatlichen stark Strukturen System tripartistischen Tschechien Tschechische Republik tung Ungarn Union unterschiedlichen Verbände verschiedenen Versicherer Versicherten Versicherungszweige Vertreter Verwaltung Verwaltungsrat Vorstand Wahlen Wandel Welfare Wirtschaft Wohlfahrtsstaat zentralen zwei

About the author (2012)

Die Autorinnen und Autoren forschen am Zentrum für Sozialpolitik in Bremen.

Bibliographic information