Ablauforientiertes Projektmanagement: Modelle, Verfahren Und Anwendungen

Front Cover
Springer-Verlag, May 29, 2001 - Business & Economics - 210 pages
Jurgen Zimmermann gibt einen Uberblick uber Fragestellungen und Modelle zur Ablaufplanung von Projekten mit knappen Ressourcen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung l
1
Einführung in die Problemstellung
7
Verfahrensorientierte Klassifikation von Zielfunktionen
31
Prioritätsregelverfahren und Generierungsschemata
61
Kapitalwertprobleme
99
Ressourceninvestment und Ressourcennivellierungsprobleme
167
Anwendungen der ressourcenbeschränkten Projektplanung
183
Zusammenfassung und Ausblick
195
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Abschlußzeitpunkt Abschnitt Algorithmus Algorithmus 3.1 beispielsweise Bestimmung betrachten binärmonoton Branch-and-Bound Branch-and-Bound-Verfahren Cashflow eingeplanten Vorgänge Einplanen Entscheidungszeitpunkte entsprechenden entspricht Entzerren Enumerationsbaumes Enumerationsknoten Erweiterungskosten ES-Schedule existiert Extremalpunkt falls folgenden gemäß generierten Generierungsschema Gerüst gilt globaler Grundoperation Höchstabstände Immediate Selection Instanzen Inzidenzmatrix Kapitalwert Knoten konvex Korollar linearen Programm Matrix minimale Verzögerungsalternative Minimalpunkt Minimalstelle Nebenbedingungen Netzplans NP-schwer NPVP NPVP-Instanz Nübel optimale Lösung optimalen Schedule ordnungsregulär Pfeil Planung planungsabhängige Polytop Preprocessing Prioritätsregel Prioritätsregelverfahren Probleminstanz project scheduling Projekte Projektnetzplans Projektnetzwerk Prozedur Prozeßindustrie quasikonkav quasistabil repräsentiert Ressource k e ressourcenbeschränkte Ressourcenkonflikt Ressourcenprofile Ressourcenrelaxation RNPVP RP-Instanz S+(p scheduling Schritt Schwindt Setze Shifts Sohnknoten somit spätesten Startzeitpunkte Sr(O Startzeitpunkt stellt Tabelle Tabu Search teilkritischen Vorgänge Teilschedule Sc Testset unseres verbotene Menge Verfahren Vorgang i e Vorrangbeziehungen Zahlungsfluß Zeitbeziehungen Zeitkomplexität Zeitpunkt zeitzulässigen Zielfunktion Zielfunktionen der Klassen Zielfunktionsklasse Zielfunktionswert zugehörige zugrundeliegenden zulässige Lösung zulässigen Bereichs ST zulässigen Schedule

About the author (2001)

Dr. Jurgen Zimmermann ist Privatdozent am Institut fur Wirtschaftstheorie und Operations Research der Universitat Karlsruhe.

Bibliographic information