Absatzfördernde Finanzierungsmöglichkeiten als Marketinginstrument in international agierenden Unternehmen

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 23, 2010 - Business & Economics - 69 pages
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Als Vorraussetzung für die Erreichung von Wettbewerbsvorteilen sind heutzutage die an Vielzahl vorhandenen Finanzierungsmöglichkeiten anzusehen. Ist die Erfüllung eines komplexen Kaufvorgangs teuer, so bedarf es im Regelfall einer Absatzfinanzierung. Ein international agierendes Unternehmen, welches absatzfördernde Finanzierungs-möglichkeiten im Rahmen von Lieferantenkrediten und dem immer populärer werdenden Leasing einsetzt, refinanziert sich oftmals ebenfalls durch die Aufnahme von Krediten. Somit wird die Absatzfinanzierung als solches, in der hier vorliegenden Ausarbeitung, stets als zweiseitige Finanzierungsmöglichkeit verstanden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
2
II
4
III
5
IV
7
V
28
VI
55

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abgerufen Ablauf Absatzfördernde Finanzierungsmöglichkeiten Abwicklung Akkreditiv Akzeptkredit Annuitätendarlehen aufgrund Auflage auftretenden Risiken Ausarbeitung Ausland Außenhandel Außenhandelsfinanzierung Außenhandelsgeschäften Außenwirtschaftsverkehr Bank beispielsweise bereits beschrieben Bestellerkredit beträgt Bezahlung Bilanzvorteile Binnenhandel Cross-Border Leasing daher Däumler & Grabe Dokumente Dokumentenakkreditiv Dokumenteninkasso Eilenberger Einmalige Gesamttilgung erläutert Exporteur Exportfactoring Exportleasing Factoring Factoring Gesellschaft Finanzierung von Absatzkrediten Finanzierungsfunktion Folgenden Forderungen Forfaitierung Geldmarktkredit Geschäft Gewährung grenzüberschreitenden Höhe Importeur Incoterms Indossament Inkasso Inland insbesondere Instrumente der kurzfristigen Instrumente der mittel Investitionsdarlehen Jahr Jahrmann Kapitaldienst Käufer Kaufvertrag Konditionen Kontokorrentkredit Kontrahierungspolitik Korrespondenzbanken Kosten Kredit Kreditanstalt für Wiederaufbau Kreditgewährung Kreditinstitut kreditnehmende Unternehmen Kreditrisiko Kreditsicherheiten Kreditsteller Kunden kurzfristigen Absatzfinanzierung langfristigen Absatzfinanzierung Laufzeit Leasing Leasinggeber Leasingnehmer Leasingobjekt Lieferantenkredit liquide Mittel Liquidität Marketing Matschke Mietkauf Möglichkeit Mühlich Näherungsweise entnommen November oben aufgeführte Oldenbourg Pneuschnage potenzielle Refinanzierung Regelfall Scheck somit sowie Tilgung Überweisung überwiegend Unterschied vereinbarten verkaufende Unternehmen Vorauszahlung Vorfeld Warenwirtschaftsverkehr Wechsel Wechseldiskontkredit Wirtschaft Zahlung Zahlungsarten Zahlungsbedingung Zahlungsform Zahlungspflichtigen Zahlungssicherung Zahlungsverkehr Zahlungsziel Zins Zinssatz zumeist

Bibliographic information