Absatzorientiertes Handeln von Unternehmensgründern im Internet: Implikationen einer kognitionswissenschaftlichen Fundierung

Front Cover
Springer-Verlag, Jun 26, 2007 - Business & Economics - 254 pages
0 Reviews
Kati Schmengler geht der Frage nach, wie sich Unternehmensgründer mit Hilfe des Internets erfolgreich am Markt etablieren können. In einer empirischen Analyse untersucht sie unternehmerische Aktivitäten von Gründern mit Hilfe eines Vier-Ebenen-Modells, welches die Perspektiven Theorie, Gründer, Experten und Kunden berücksichtigt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Theoretischer Unterbau
15
Absatzorientiertes Handeln von Gründern im Internet eine explorative
143
Fazit und mögliche Handlungsanweisungen
223
Literaturverzeichnis
229
Copyright

Common terms and phrases

Abbildung absatzgerichtete Akteure Analyse analysiert Anbieter angebotenen Aspekte aufgegriffen aufgrund Auflage Aufmerksamkeit Basis beinhaltet beispielsweise bestimmten Bilder Cadenheads Charakteristika Ciompi dargestellt Denkkollektiv Denkstil detaillierte Dholakia digitale Distribution E-Commerce eher Electronic elektronischen Elemente emotionale Emotionen empirischen Entrepreneurship Erfolg Erwartungen Evolutionäre Erkenntnistheorie evolutionären evolutorische Experten explizit Fallgatter/Koch Folgenden Forschungsperspektiven Framing Funktionen genutzt Gesellschaft geteilte Wirklichkeiten Gründer Gründungsunternehmen Handlungen hierzu Hrsg Hypothesen identifiziert individuellen Individuum Infor Informationen Informationsleistungen Informationsökonomie Informationsverarbeitung Inhalte insbesondere Internet Internet-Auftritt Interviews Jaspersen Kapitel Kognition kognitiven kollaborative Filter Kommunikation Kommunikationsmodell Kommunikationspartner konative Konstruktivismus Konsumenten Konsumentenforschung Konsumentenverhalten Kriftel Kunden Lingenfelder Markt Medien Medium menschlichen Modell möglich Nachfrager notwendig Nutzer Nutzung ökonomischen Online Marketing Pepels persönliche Picot/Reichwald/Wiegand positiv Probanden Produkte Prozesse Qualitative Sozialforschung qualitativen radikalen Konstruktivismus Ratey Reize relevant Ressourcen S-O-R Paradigma Saßmannshausen sowie soziale Stolpmann theoretischen Theorie Trommsdorff Unternehmen Unternehmensgründungen unternehmerisches Handeln unterschiedliche Untersuchung Verhalten virtuellen wahrgenommen Wahrnehmung und Erkenntnis Websites Wettbewerber Wirtz Wissen Zaltman Zielgruppe Zudem zumeist Zusammenhang

About the author (2007)

Dr. Kati Schmengler promovierte bei Prof. Dr. Lambert T. Koch am Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaft, insb. Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung der Bergischen Universität Wuppertal. Sie ist Consultant bei Marketing Partner Consulting GmbH, Wiesbaden.

Bibliographic information