Abstimmungsfragen zwischen Internationalem Insolvenzrecht und Internationaler Schiedsgerichtsbarkeit: unter besonderer Berücksichtigung der Anerkennung grenzüberschreitender Insolvenzen durch Schiedsgerichte

Front Cover
Peter Lang, 2008 - Law - 200 pages
0 Reviews
Im berschneidungsbereich zwischen Insolvenzrecht und Schiedsgerichtsbarkeit stellt sich regelm ig die Frage, wie sich die Insolvenz auf die Schiedsf higkeit des Streitgegenstandes, die Schiedsvereinbarung, das Schiedsverfahren, das Aufhebungsverfahren und das Anerkennungs- und Vollstreckbarerkl rungsverfahren auswirkt. Besteht ein Auslandsbezug, etwa weil es sich um ein internationales Schiedsverfahren oder die grenz berschreitende Insolvenz einer Partei handelt, treffen internationale Schiedsgerichtsbarkeit und Internationales Insolvenzrecht aufeinander. In diesem Kontext hat der Verfasser untersucht, ob die Insolvenz einer Partei im Schiedsverfahren anzuerkennen ist und nach welchem Recht ihre Wirkungen zu beurteilen sind.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abkürzungsverzeichnis
13
A Einführung in das Thema
19
B Die Anerkennung der Verfahrenseröffnung
33
Das für die Anerkennung maßgebliche Recht Anerkennungsstatut
45
Die Anerkennung der Verfahrenseröffnung durch Schiedsgerichte
74
Das für die Wirkungen maßgebliche Recht Wirkungsstatut
129
Ermittlung des maßgeblichen Wirkungsstatuts
136
Zusammenfassung und Endergebnis
173
Literaturverzeichnis
179
Entscheidungsregister
194
Copyright

Common terms and phrases

15 EuInsVO AMI Semiconductor Aner anerkannt Anerken Anerkennung der ausländischen Anerkennung eines ausländischen Anerkennung und Vollstreckung anerkennungsfähig Anerkennungsrecht Anerkennungsstaates anwendbare Recht Anwendung Arbitration Aufhebungsverfahren ausländischen Entscheidung ausländischen Insolvenz ausländischen Insolvenzverfahrens Auswirkungen der Insolvenz autonomem Internationalem Insolvenzrecht bestimmt CA Paris daher deutschen Internationalen Insolvenzrecht deutschen Recht Eröffnung des Insolvenzverfahrens Eröffnungsentscheidung Eröffnungsstaates EuGH EuGVVO Fall Flöther Frage Geimer grundsätzlich Guide to Enactment ICC-Schiedsspruch Inland insbesondere InsModG InsO Insol Insolvenz einer Partei Insolvenzordnung Insolvenzschuldner Insolvenzverwalter internationale Zuständigkeit Internationalen Zivilverfahrensrecht IntInsR IPRax IZPR Kollisionsnormen kollisionsrechtliche Kollisionsregeln lex causae lex fori concursus maßgebliche Recht maßgeblichen Wirkungsstatuts Mitgliedstaaten MünchKommBGB/Kindler nung NYÜ Ordre public Partikularinsolvenzverfahren Rechtshängigkeit Rechtsordnungen Rechtsstreit Regelungen richten Schieds Schiedsort Schiedsvereinbarung Schiedsverfahren Schuldners Sitz des Schiedsgerichts Smid Sofern staatliche Gerichte Streitgegenstand Territorialitätsprinzip Trunk UNCITRAL UNCITRAL-InsModG Universalitätsprinzip US-amerikanischen US-amerikanischen Recht USBC venzverfahrens Verfahren Verfahrensrecht Verstoß vollstreckbar Vollstreckung des Schiedsspruchs Vollstreckungsstaat Wirkungen der Anerkennung Zöller/Geimer

About the author (2008)

Der Autor: Philipp K. Wagner, geboren 1975 in Munchen; Studium der Rechtswissenschaften in Regensburg und Berlin; 2001 Erstes juristisches Staatsexamen; 2001/02 Emory Law School in Atlanta (LL.M.); Referendariat in Berlin und Paris; 2004 Zweites juristisches Staatsexamen; seit 2005 als Rechtsanwalt und Attorney-at-Law (New York) zugelassen und im Berliner Buro einer international ausgerichteten Wirtschaftskanzlei tatig; 2007 Promotion in Rostock.

Bibliographic information