Abstrakta Mit Dentalsuffixen Im Altirischen

Front Cover
Universitätsverlag C. Winter, 2002 - Foreign Language Study - 515 pages
0 Reviews
"Der keltische Zweig der indogermanischen Sprachfamilie setzt wie alle Tochtersprachen Teile der ererbten Morphologie fort. Besonders gut vertreten sind im Bereich der nominalen Wortbildung Suffixe, die einen Dental enthalten und zur Bildung deverbaler Abstrakta verwendet wurden: die indogermanischen Suffixe *-et-/-ot-/-t-, *-tu-, *-ti-, *-ta- und *-to-. Die vorliegende Arbeit untersucht die Vertretung und Entwicklung dieser Suffixe im Altirischen unter Berucksichtigung der ubrigen keltischen Sprachen. Die umfangreiche Materialbasis, die zugrunde gelegt wurde, ermoglicht dabei zahlreiche Erkenntnisse, die das bekannte Wissen auf diesem Gebiet prazisieren und revidieren. "

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Das Suffix t
37
Das Suffix tu
69
Copyright

8 other sections not shown

Bibliographic information