Aerobic mit Handgeräten - Einführung in Aerobic mit einem Gymnastikball

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 22, 2004 - Sports & Recreation - 13 pages
0 Reviews
Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: sehr gut, , Sprache: Deutsch, Abstract: Aerobic mit Handgeräten - Einführung in Aerobic mit einem Gymnastiball Aerobic ist heute durch ganz unterschiedliche Ausprägungsformen gekennzeichnet, die sich aber im Wesentlichen nur durch unterschiedliche Geräte, Trainingsschwerpunkte, Figurtrends und Einflüsse aus anderen Sportarten und Musikrichtungen unterscheiden. Die besondere Rolle von Aerobic in der Fitnesswelt ist unumstritten. Aber auch im Schulsport stellt Aerobic eine enorme Bereicherung dar, weil Jugendliche durch die Musik, ein positives Gruppenerlebnis und Freude an der eigenen Bewegung animiert und motiviert werden können. Mit der vorliegenden Arbeit möchte ich zeigen, dass es sowohl möglich als auch sinnvoll ist den anhaltenden Trend Aerobic in den Sportunterricht der Schulen zu holen und mit bekannten Handgeräten der rhythmischen Sportgymnastik zu verbinden. Durch die Verknüpfung von rhythmisch-tänzerischer Gymnastik (mit Handgeräten) mit der funktionellen Aerobic sollen die Schülerinnen animiert werden ihre Bewegungen in Einklang mit dem Handgerät und der Musik zu bringen. Darin sehe ich eine Chance, die aus der Mode geratenen klassischen Handgeräte für die Schülerinnen wieder attraktiv zu machen und auch gleichzeitig den kreativen Gestaltungsaspekt sowie die gesundheitsförderliche Fitnesskomponente mit einzubeziehen. Über die Fitness- und Gesundheitsperspektive lässt sich für die Heranwachsenden eine Sinngebung erfahren, die eine intrinsische Motivation bewirken und sie zu lebenslangem Sport treiben animieren kann (vgl. HKM 2002, 2). Des Weiteren bietet die Einheit Aerobic mit Handgeräten die Möglichkeit die Kooperationsfähigkeit sowie die Selbstständigkeit und das Selbstvertrauen der Schülerinnen zu fördern. Inhalt: 1 EINLEITUNG 2 DARSTELLUNG DER UNTERRICHTSSITUATION 3 DIDAKTISCH – METHODISCHE ÜBERLEGUNGEN ZUR UNTERRICHTSREIHE 4 DOKUMENTATION DER UNTERRICHTSREIHE 5 GESAMTREFLEXION UND AUSBLICK 6 LITERATURVERZEICHNIS 7 ANHANG
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Beschreibung der pädagogischen Situation
1
Didaktischmethodische Überlegungen zur Unterrichtsreihe
3
Didaktischmethodische Überlegungen zur Unterrichtsstunde
6
Ausblick
9

Common terms and phrases

16 Beats Aachen Aerobic mit Handgeräten Aerobic-Grundschritte anschließenden Präsentation Anschluss Armbewegungen Atemübungen Aufgabe Aufgabenstellung Aufwärmen Aufwärmphase Aufwärmprogramm Ball Ballbewegungen Beginn des Kurses Begriff Aerobic beispielsweise Beobachtungskriterien erarbeitet Bereichen Fitness Beschreibung der pädagogischen Bewegungserfahrungen Bewegungsfeldern Bewegung gymnastisch Bewegungskombinationen meist Choreographien Didaktisch-methodische Überlegungen Doppelstunde Einführungsphase Einführungsstunde Einüben einzelnen Gruppen Entspannungsphase Entspannungstechnik Fitness verbessern Fitnessstudio Formationsänderung fünf Schülerinnen Gesprächsphase Gruppenarbeit Gruppenarbeitsphase Gymnastik-/Tanzkurs Hauptphase Herderschule heutige Lehrprobenstunde heutigen Stunde hinsichtlich der motorischen individuellen Leistungsstand Inhalt Jahrgangsstufe klassische Handgeräte Kleingruppen kognitive Kombination koordinativen Körper trainieren kreativen Kreativität KROWATSCHEK Kurs Lehrplans Lehrprobe Leistungsschwächeren Lernenden Lerngruppe letzten Stunde Meyer und Meyer Meyer Verlag MIEßNER motorischen Leistungsfähigkeit Musik Musikanlage Musikstücke pädagogischen Situation Partnerarbeit Phase Plakat präsentieren Progressive Muskelentspannung rhythmisch und tänzerisch rhythmischen Fertigkeiten rhythmischen Sportgymnastik Schrittkombination Schuljahr schwächeren Schülerinnen selbständig siehe Kap sollen sowie Sport Stab erweitert Stationsbetrieb tänzerisch gestalten Theorieteile Theorievermittlung Überlegungen zur Unterrichtsreihe Überlegungen zur Unterrichtsstunde Unterricht unterschiedliche Vorerfahrungen vorherigen Stunde wobei Yoga zwei Schülerinnen

Bibliographic information