Afghanistan, fragmentarisch

Front Cover
Springer Vienna, Dec 17, 2003 - Science - 204 pages
0 Reviews
In "Afghanistan, fragmentarisch" berichtet Christian Reder vom letzten zur Dauerkrise gewordenen Desaster des Kalten Krieges und vom Entstehen radikalisierter islamistischer Gruppen aus der Sicht einer langjährigen humanitären Initiative, des "Österreichischen Hilfskomitees für Afghanistan". Erzählt wird, wie Transfers mit gegenseitigen Erwartungen über mehr als zwanzig Jahre hinweg in Gang gehalten wurden: Transfer als Zusammenarbeit mit kulturell ganz anders geprägten Flüchtlingen, im Gespräch über vertretene Ansichten, unter unübersichtlichen Umständen. Rückblicke verdeutlichen, dass es sehr wohl andere Möglichkeiten gegeben hätte, aber systematisch auf Radikalisierung gesetzt worden ist.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

References to this book

About the author (2003)

CHRISTIAN REDER. Sozial- und Strukturforscher. Berater für Entwicklungsprojekte. Ordinarius für Kunst- und Wissenstransfer an der Universität für angewandte Kunst Wien. Zahlreiche Publikationen, u.a. Transfer Projekt Damaskus, 2003. Springer Wien New York.

Bibliographic information