Aggressionen von Sportlern in den Hochleistungssportarten Fußball, Boxen und Eishockey

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 27, 2010 - Sports & Recreation - 11 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 2, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Institut für Sportwissenschaften), Veranstaltung: Seminar zur Einführung in die Sportwissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit versucht die Ursachen und Folgen von Aggressionen in den Sportarten Fußball, Eishockey und Boxen genauer zu durchleuchten. Ergänzt werden die Ausführungen mit einer empirischen Untersuchung. Den Schluß dieser Arbeit bildet eine Zusammenfassung und ein Ausblick. Schon seit geraumer Zeit mache ich mir Gedanken zum heutigen Hochleistungssport. Dabei bin ich zu der Meinung gekommen, dass der Hochleistungssport der letzten Jahre nicht mehr im eigentlichen Sinn des Sports, sich im Spiel und in der Bewegung erfreuen, dient. Es ist vermehrt eine aggressive Handlung bei Sportlern verschiedener Sportarten zu erkennen. Mir sind noch der Ohrbiss eines Mike Tysons im Boxsport von 1997 sehr gut in Erinnerung oder die vielen Aussetzer eines Oliver Kahns in der deutschen Fußballbundesliga. Während meines bisher absolvierten Sportstudiums wurde auch in keiner Lehrveranstaltung bisher auf die Schattenseite von Hochleistungssportarten eingegangen oder in irgendeiner Form diskutiert. Aggressionen und Gewalt lassen sich heute in fast jedem beliebigen Fußballspiel, von der Bundesliga bis zur untersten Klasse erkennen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information