Agrarideologie und Sozialreform im Deutschen Kaiserreich: Heinrich Sohnrey und der Deutsche Verein für ländliche Wohlfahrts- und Heimatpflege 1896 - 1914

Front Cover
V&R unipress GmbH, 2011 - History - 274 pages
0 Reviews
English summary: The German Association for Rural Welfare and Homeland Maintenance was established in the 1890s against the background of rural exodus, East-West migration and the growth of the industrial cities in the German Empire. Heinrich Sohnrey, an author from Lower Saxony, was the driving force of the association. He reacted to the aforesaid phenomena by demanding social reforms in favour of the rural lower class and simultaneously advocating emotional ties to the rural homeland in his writings. Thus, Sohnrey wanted to level the social town-country disparities and to preserve traditional values which he considered to be endangered in the cities. The association focussed mainly on the interior colonisation and the education of the youth. While funding the association, the Prussian government to some extent exploited it for taking a hand into the internal migration and its associated mechanisms. In doing so, Prussia was aiming at a greater scope of action when confronted with agrarian pressure groups, but also at advancing the empire's inner unification process. German text. German description: Der Deutsche Verein fur landliche Wohlfahrts- und Heimatpflege entstand in den 1890er Jahren vor dem Hintergrund von Landflucht, Ost-West-Wanderung und Anwachsen der Industrie-Grossstadte im Deutschen Kaiserreich. Treibende Kraft war der niedersachsische Schriftsteller Heinrich Sohnrey, der als Antwort auf diese Phanomene soziale Reformen fur die landlichen Unterschichten forderte und durch seine Schriften emotionale Bindung an die landliche Heimat anstrebte. So sollten soziale Disparitaten zwischen Stadt und Land eingeebnet und traditionelle Werte konserviert werden. Diese Studie zeigt die Voraussetzungen fur die Grundung auf, untersucht die Anlasse, die zur Grundung gefuhrt haben, und geht der Frage nach, mit welchen Methoden der Verein arbeitete und ob diese Bemuhungen messbare Erfolge hatten, gerade im Hinblick auf die Landflucht der ostdeutschen Bevolkerung. Somit leistet die Studie einen Beitrag zur Tilgung der weissen Flecken in der Agrargeschichte der letzten 120 Jahre.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Inhalt
9
Agrarideologie und Sozialreform 8 im Deutschen Kaiserreich
11
Heinrich Sohnrey und der Deutsche Verein für
12
ländliche Wohlfahrts und Heimatpflege 18961914
15
20
16
27
21
32
22
38
23
Weder das Werk noch seine
34
Teile dürfen ohne vorherige schriftliche Einwilligung des Verlages öffentlich zugänglich gemacht
35
werden Dies gilt auch bei einer entsprechenden Nutzung für Lehrund Unterrichtszwecke
36
Printed in Germany
37
SLUB Dresden Deutsche Fotothek
38
VR unipress
39
Die unmittelbare Entstehungsgeschichte des Deutschen Vereins für
41
Der Ausschuss für Wohlfahrtspflege auf dem Lande und der Deutsche
97

dnb dnb de abrufbar
24
19 Juli 2010
30
Alle Rechte vorbehalten Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt Jede
32
Verwertung in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf der vorherigen
33
E Schlussbetrachtung
245
F Anhang
253
Heimatpflege
264
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abgeordnetenhaus Abwanderung Agrarier allerdings Ammon Ansiedlungskommission Arbeiter Ausschusses für Wohlfahrtspflege Bauern Bedeutung der Landbevölkerung Bergmann Bericht Berlin besonders Bevölkerung Bund der Landwirte Deutsche Gesellschaftsgeschichte Bd Deutschen Ansiedlungsgesellschaft Deutschen Kaiserreich Deutschen Vereins Deutschland Ebenda Einrichtung ersten Evangelisch-Soziale Kongress Flemming Förderung Gemeinden Generalkommissionen gerade Geschäftsjahr Gesellschaft großen Großgrundbesitzer Grund GStA Rep Gutsbesitzer Hammerstein Hansen Hauptverein Hauptversammlung Heimat Heimatpflege Heinrich Sohnrey höhere Hrsg Hugo Thiel innere Kolonisation Jahr Jahrhunderts Jugend Jühnde Kaiserreich Kammern kleinen Kocka Kolonisation konnte konservative Kreise Landarbeiter Landbank Landflucht ländliche Wohlfahrts ländliche Wohlfahrtspflege ländlichen Fortbildungsschulen Landräte Landwirte Landwirtschaft Landwirtschaftskammern Landwirtschaftsminister Landwirtschaftsministerium Lehrplan Lembke Mark Maßnahmen Max Weber Mitglieder neuen Organisation ostelbischen Osten Ostpreußen Otto Ammon politischen Preußen Provinz Provinzialabteilungen Regierungsbezirk Sachsen schen schließlich Schulen Sering sollte sozialdemokratischen sozialen staatliche Stadt Statistik Tätigkeit unsere v. d. Goltz Verein für ländliche Vereins für Sozialpolitik Wanderarbeiter Weber Wehler Wesentlichen Westpreußen wirtschaftlichen Wohlfahrtseinrichtungen zeigt Zeitschrift Zentralstelle Ziel Zug vom Lande

Bibliographic information