Akrobatik – Erarbeiten und Darstellen von Menschenpyramiden

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 17, 2011 - Sports & Recreation - 15 pages
0 Reviews
Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 2,0, Universität Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema dieses Lehrversuchs ist das Erarbeiten und Präsentieren von Menschenpyramiden. Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Verbesserung der sozialen Kompetenzen der Schüler, die in dieser Unterrichtsstunde im Team agieren sollen. Gerade die sozialen Kompetenzen bekommen im Alltags, Schul- und Berufsleben immer größere Bedeutung. So stellt Gebken (2002) fest: „Durch die veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen erhalten Erziehung und Sozialerziehung in der Schule und damit auch im Schulsport eine wachsende Bedeutung.“ Geradezu ideal dafür scheint der Bereich der Akrobatik und dort genauer der Partnerakrobatik (zu der sowohl Übungen zu zweit, als auch die hier angestrebten Menschenpyramiden mit mehreren Personen zählen), da dort diese sozialen Kompetenzen wie Teamgeist, Kooperationsbereitschaft, Kommunikation, sich und anderen vertrauen und gemeinsames Handeln gefordert und gefördert werden. Auch weitere Aspekte wie das Sammeln neuer Bewegungserfahrungen, die Schulung und Entwicklung koordinativer und konditioneller Fähigkeiten sowie die Förderung der Kreativität werden in der Akrobatik angesprochen. Im Folgenden wird nun in der Sachanalyse auf Sicherheits- und Verhaltensregeln bei der Akrobatik sowie auf technische und biomechanische Grundlagen eingegangen. Die Vielzahl an positiven Aspekten, warum Akrobatik nach Meinung der Fachautoren, im Sportunterricht unbedingt seine Berechtigung hat, wird ebenfalls in der Sachanalyse erläutert. In der Bedingungsanalyse werden die Eigenschaften der Lerngruppe und des Umfeldes des Lehrversuchs geschildert, bevor die Ziele der Stunde beschrieben werden. In der methodisch-didaktischen Strukturierung wird auf die Methodenwahl eingegangen und diese begründet und darüber hinaus erklärt, in welchem übergeordneten Unterrichtszusammenhang eine solche Stunde Raum finden könnte.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

3.1 Analyse 4.1 Groblernziel 4.2 Feinlernziele 4.2.1 Motorische Lernziele 4.2.2 Kognitive Lernziele 4.2.3 Sozial-affektive Lernziele Abbau Abschlussgespräch Akrobatik Analyse der Lerngruppe Analyse des Umfeldes Arbeitsblatt Arm-Arm-Griff Armstellung Aspekte Aufgrund Ballreich Basistechniken beachtet Becken der Unterperson Bedingungsanalyse beratend zur Seite Bereich biomechanische Grundlagen Blume Butte Darstellen von Menschenpyramiden Digitalkamera entwickeln Erarbeiten und Darstellen erarbeitet Erarbeitungsphase Erreichen der Bewegungsziele Fähigkeiten Fodero & Furblur Gebken gemeinsames Handeln geplante Lehrversuch gesamten Klasse gestellten Bewegungsaufgaben Gleichgewichts Gleichgewichtsfähigkeit Gleichgewichtsübungen Grabowiecki große Bedeutung Gruppenakrobatik Handgelenk-Handgelenk-Griff Hilfestellung http://lehrplan.bremen.de/sek2a/sport/download Hundeloh insbesondere Kapitel 3.1 Kommandos Kooperation und Kommunikation Körperhaltung Körperspannung Kreativität Lernziele Die Schüler Melczer-Lukacs & Zwiefka Methodisch-Didaktische Strukturierung miteinander kommunizieren Motivation neue Bewegungserfahrungen Oberperson Personen Pyramiden Pyramidenbau richtige Sachanalyse Schüler sollen Schulsport Schulterblätter seitlicher Hilfe Sicherheitsregeln Siehe Abb sowie sozialen Handeln sozialen Kompetenzen Sportart Sprung mit frontaler statischen und dynamischen Team Teammitglieder Thema thematisiert Turnmatten Übungen Unterrichtseinheit Unterrichtsstunde Verhaltensregeln Vertrauen Wandzeitungen Wirbelsäule Ziele der Stunde Zugriff am 25

Bibliographic information