Aktueller Antisemitismus: ein Phänomen der Mitte?

Front Cover
Monika Schwarz-Friesel, Evyatar Friesel, Jehuda Reinharz
Walter de Gruyter, 2010 - History - 254 pages
0 Reviews

Judenfeindliche Ressentiments und Vorurteile sind kein Randgruppenph nomen. In den letzten Jahren ist die Hemmschwelle, antisemitische Inhalte ffentlich zu u ern, auch in der Mitte der Gesellschaft gesunken. Israel dient dabei h ufig als Projektionsfl che der Judenfeindschaft. Im ffentlichen und medialen Diskurs trifft insbesondere der Verbal-Antisemitismus immer st rker auf ein hohes Ma an Akzeptanz bzw. Gleichg ltigkeit. W hrend der Antisemitismus extremistischer Gruppen sanktioniert wird, sto en auf Israel bezogene antisemitische Manifestationsformen in der Zivilgesellschaft kaum auf energischen Widerspruch. Dieser Antisemitismus der Mitte ist das Thema des vorliegenden interdisziplin ren Sammelbandes, der Beitr ge von ausgewiesenen Antisemitismusexperten beinhaltet, die sich kritisch mit dem Ph nomen auseinandersetzen und aktuelle Analysen vorlegen.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Monika SchwarzFriesel Evyatar Friesel Jehuda Reinharz
1
Wolfgang Benz
15
Samuel Salzborn
51
Martin Kloke
73
Holger Braune
93
Esther Schapira Georg Hafner
115
Robert Beyer Eva Leuschner
133
Evyatar Friesel
163
Helga Embacher Margit Reiter
187
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2010)

Monika Schwarz-Friesel , Friedrich-Schiller-Universit t Jena; Evyatar Friesel, The Hebrew University of Jerusalem, Israel; Jehuda Reinharz, Brandeis University, USA.

Bibliographic information