Albrecht Ritschl: Vorlesung "Theologische Ethik": Auf Grund des eigenhändigen Manuskripts

Front Cover
Rolf Schäfer
Walter de Gruyter, Jan 1, 2007 - Religion - 270 pages
0 Reviews

Die hier erstmals veröffentlichte Ethikvorlesung spiegelt die Theologie Albrecht Ritschls (1822 – 1889) zu jener Zeit wider, als er mit seinem Hauptwerk „Rechtfertigung und Versöhnung” (1870 – 74) zum bedeutendsten evangelischen Theologen in Deutschland aufgestiegen war. Sie lässt die Impulse erkennen, die von Ritschl her auf die systematische Theologie, die Kirchengeschichte und die Ökumenische Bewegung des 20. Jahrhunderts ausgegangen sind und bis heute ausgehen.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
xi
Albrecht Ritschl Theologische Ethik
1
Das religiöse Subject als sittliches und die sittliche Gemeinschaft unter dem religiösen Gesichtspunct
28
Der Proceß des religiössittlichen Willens
131
Die Regel des sittlichen Handelns in der Gemeinschaft
167
Beilagen
194
Backmatter
217
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2007)

Rolf Schäfer, Eberhard Karls Universität Tübingen.

Bibliographic information