Alexander Freiherr von Bach: Stationen einer umstrittenen Karriere

Front Cover
Peter Lang, 2009 - History - 249 pages
0 Reviews
Alexander Freiherr von Bach (1813-1893), Justizminister und sp terer Innenminister des ersten Dezenniums der Regierungszeit Franz Josephs I., gilt als eine der bedeutendsten Politikerpers nlichkeiten dieser Epoche. Der gl nzende Anwalt und gl hende Verteidiger der M rzrevolution 1848 wandelte sich zur Galionsfigur des vom konservativen Gedankengut gepr gten Neoabsolutismus. Die Arbeit setzt es sich zum Ziel, der Bedeutung des Ministers aus heutiger Sicht gerecht zu werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort des Herausgebers
11
Strebsamer Schüler erfolgreicher Student Verwaltungsbeamter
17
Der juridisch politische Leseverein
23
Bachs Wandlung von der Euphorie zur Ernüchterung
39
Ein Mann des Rechtes der rechte Mann
57
Alexander Bach im Ministerium Schwarzenberg
77
Die sogenannte Ära Bach 1852 1859
151
Botschafter in Rom
211
Nachwort
229
Gedruckte Quellen
235
Abbildungsverzeichnis
241
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2009)

Die Autorin: Eva Macho, geboren 1936 in Wien; Eintritt in den Staatsdienst 1955; nach erfolgter Pensionierung (1990) Studium der Geschichte an der Universitat Wien. Publikationen zur osterreichischen Geschichte.

Bibliographic information