Alle im Wunderland: Verteidigung des gewöhnlichen Lebens. -

Front Cover
Diederichs Verlag, Jun 14, 2010 - Philosophy - 192 pages
0 Reviews
Die Apologie des Spießers

Was lehrt uns die „Krise“? Müssen wir unser Leben ändern und wenn ja, wie? Gier und Bluff haben ein Systembeben ausgelöst. Wenn Renditen und Boni sich von realen Werten abkoppeln, droht der kollektive Kollaps.

Zeit also zum Umdenken: Der Philosoph Matthias Müller verteidigt das gewöhnliche Leben gegen seine Verächter. Ein leidenschaftliches Plädoyer für den guten, alten Spießer, für Sparbuch und Schwarzwaldferien, für die gesunde Skepsis gegen Hochstapelei und extravagante Glückstechniken. Was zählt, ist das Einfache und Bewährte.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Was bedeutet eigentlich das Gewöhnliche am Gewöhnlichen?
Die Räumlichkeit des Bewusstseins
Die neurowissenschaftliche Perspektive auf das Erleben des Innenraums
Kritik der Höchstleistung
Kritik der Sterne oder Warum Stars die falschen Vorbilder sind
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2010)

Matthias C. Müller, Jahrgang 1970, studierte Philosophie, Germanistik und Klassische Philologie. Der Sloterdijk-Schüler ist Lehrbeauftragter für Philosophie und Ästhetik an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. 2005 gründete er die mobile Akademie Der Philosophische Garten.

Bibliographic information