Allgemeine Gleichgewichtsmodelle als Instrument der energie- und umweltpolitischen Analyse: theoretische Grundlagen und empirische Anwendung

Front Cover
Lang, 1996 - Energy policy - 221 pages
0 Reviews
Diese Arbeit gibt eine systematische Anleitung zu Entwurf und Anwendung eines modellgestützten Analyseinstruments, mit dem sich die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen von energie- und umweltpolitischen Maßnahmen quantifizieren lassen. Das vorgestellte Allgemeine Gleichgewichtsmodell zeichnet sich neben seiner mikroökonomischen Fundierung und gesamtwirtschaftlichen Konsistenz dadurch aus, daß Markthemmnisse und produktionstechnologische Möglichkeiten detailliert erfaßt werden können. Im empirischen Teil werden die Auswirkungen unterschiedlicher Kohlesubventionsstrategien auf die gesamtwirtschaftlichen Kosten der CO2-Minderung in der BRD analysiert. Die Modellrechnungen zeigen, daß der völlige Abbau von Kohleproduktionshilfen wichtiges Ziel einer rationalen Energie- und Umweltpolitik sein sollte.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abbildungsverzeichnis
12
THEORETISCHE GRUNDLAGEN DER MODELL
23
Verfahren der angewandten Gleichgewichtsanalyse
43
Copyright

10 other sections not shown

Common terms and phrases

Abbildung Absatzsubventionierung Einsatzsubventionierung Absatzsubventionierung administrierte AGGREGATE aggregierten allgemeinen Gleichgewichtsmodellen Allokation alternativen Analyse Angebot Ansatz Applied General Equilibrium Ausgangsgleichgewicht BENCHMARK Beschreibung Braunkohle Budgetrestriktionen CHECK CO2-Emissionen CO2-Minderungszielen CO2-Steuern COSTS DATA deutscher Steinkohle DOMESTIC Economics Effekte Effizienzverluste Einsatz Einsatzsubventionierung Absatzsubventionierung Einsatzsubventionierung EMISSION empirischen Energiesteuer ENERGY exogenen EXPORTS Faktor FINISHED fixen gegenüber General Equilibrium Analysis gesamtwirtschaftlichen Gleichgewicht Gleichgewichtsbedingungen Gleichgewichtsmodellen Gleichgewichtsprobleme Güter HARD COAL Haushalte heimischer Steinkohle Höhe IMPORTS inländischen INPUT Input-Output-Tabelle internationalen Kapitel keynesianisch Kohle Kohlepfennig Kohlepolitik Kohleschutzpolitik Kohlesubventionen Konsum Kosten Lagrange-Multiplikatoren Lösung Markt Minderungszielen Mittellast Modell Nachfrage Nachfragefunktionen nichtlinearen Nichtstromwirtschaft ökonomischen Opportunitätskosten Optimierung Optimierungsproblem OUTPUT PARAMETERS pareto-effizienten Plafond preisabhängige Preise PRICE Produktion Produktionsfunktionen Produktionssektoren prozeßorientierte repräsentativen Verbrauchers Restriktionen SECTOR SECTOR-SPECIFIC sektoralen sektorspezifischen SHARE SOFT COAL sowie SPECIFIC Spitzenlast Statistisches Bundesamt Steinkohlesubventionen Steuern Stromerzeugung Stromsektor SUBCOAL SUBSIDIES substitutionale Substitutionselastizitäten Subventionen subventionierten Szenario Enquete Tabelle Technologien technologischen Möglichkeiten umweltpolitischen unterschiedlichen VALUE Variablen Vektor Verstromung Verstromungskohle Walras-Gesetz wirtschaftlichen Wirtschaftssubjekte Zusatzkosten

About the author (1996)

Der Autor: Christoph Böhringer, Jahrgang 1965, studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Karlsruhe. Seit 1992 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) der Universität Stuttgart und promovierte dort 1995 zum Dr. rer. pol.

Bibliographic information