Allports Theorie der Persönlichkeit

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Psychologie - Personlichkeitspsychologie, -, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Allports Selbstverstandnis als Psychologe Allports Theorie der Personlichkeit ist in einem besonderen Masse dadurch gekennzeichnet, dass sie aus einer umfassenden Beschaftigung mit traditionellen und zeitgenossischen Denkern hervorgeht. Die Psychologie ist gegenuber anderen Wissenschaften wie z.B. der Mathematik, der Physik oder der Biologie eine junge wissenschaftliche Disziplin und zur Zeit Allports eine, unter deren Namen sich eine Vielzahl verschiedener Ansatze, ein Sortiment von Tatsachen, Voraussetzungen und Theorien verbergen. Sie kann auf diesem Entwicklungsstand nicht als eine einheitliche Wissenschaft angesehen werden. Bezublich der Inhalte, Methoden und Ziele der Psychologie herrscht unter den einzelnen Wissenschaftlern selbst grosse Uneinigkeit. Und auch der Sinn und Nutzen dieser Wissenschaft als ganzer wird von nicht wenig Aussenstehenden in Frage gestellt.1 Allport sieht sich der geistig zerstrittenen und in verschiedene Lager gespaltenen Situation, in der sich die Psychologie als Wissenschaft befindet, gegenubergestellt. Doch erblickt Allport in der Vielfalt der entgegengesetzten und voneinander abweichenden Ansatzen, Standpunkten und Meinungen innerhalb der psychologischen Forschung kein unbedingtes Ubel, sondern betrachtet diesen Sachverhalt vielmehr als den Verdienst einer freien Gesellschaft. Fur ihn spiegelt die damalige Situation den naturlichen Vorgang, welchen jede Wissenschaft in ihrem Anfangsstadium zu durchleben hat, da sich die Wissenschaftler, die sie reprasentieren, vor die Schwierigkeit gestellt sehen, eine breite Grundlage zu schaffen, von welcher ausgehend die einzelnen Arbeitsrichtungen verstanden werden konnen und ausserdem eine Ubereinstimmung dahingehend zu erzielen, welche Gegenstande sie als in den Bereich ihrer Forschung fallend begreifen - was nichts anderes ist, als sich gegenu"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Gliederung
2
II
6
Werden der Persönlichkeit S 813
9
IV
13
Copyright

Common terms and phrases

adäquat erklärt Adoleszenz akademische Texte Allport begreift Allport Gestalt Allport’sche Psychologie Arten von Normen Aspekte Auffassung der Persönlichkeit begreifen Begriffe Behaviorismus Bereich der Persönlichkeit bleibenden Bemühungen Eigenschaften Eigenstreben einzigartigen Entwicklung des Propriums Entwicklungsstadium erkenntnistheoretische Ernst Cassirer erst fängt das Kind funktionelle Autonomie Funktionen des Propriums G.W.Allport gegenüber anderen Wissenschaften Geist geistige Gesamtheit Gesamtpersönlichkeit Gestalt und Wachstum Gordon GRIN Verlag Haardt Allports Theorie heraus idealistischen Tradition idiographischen Forschung Individualität individuelle Persönlichkeit Individuum Jahre jegliche Motivation jeweiligen Komplexheit könnte Konzept des Propriums Leibniz logischem Empirismus menschlichen Persönlichkeit Motiv-System Motive mystical naturalistischen Theorie natürlich-biologische nomothetisch onthogenetisch Personality Persönlichkeit GRIN Persönlichkeit nennt Persönlichkeitsbegriff Persönlichkeitsforschung Persönlichkeitspsychologie philosophische phylogenetisch Positivismus positivistische Ära propriaten Strebens psychologischen Forschung Raphael Haardt Allports reduktionistisch reife Persönlichkeit Sachverhalt Selbst-Bild sieht Situation soziale Fragen Theorie der Persönlichkeit Trieb-Theorie umfassenden Beschäftigung unseres Verhalten Verlag Anton Hain verschiedenen verstanden Verständnis Versuch Vertreter Wachstum der Persönlichkeit Wesen wesentliche wirklich Ziel der Psychologie Zielsetzung Zusammenhang

Bibliographic information