Alt und Jung im Handwerk: Ausbildungspaten und intergenerationelle Verantwortung als Erfolgsfaktor für die berufliche Praxis

Front Cover
Christine von Blanckenburg, Liudger Dienel
Franz Steiner Verlag, 2011 - Social Science - 179 pages
0 Reviews
English summary: For the management of demographic change, trades are a model industry. On the one hand they integrate young people and provide essential training, while on the other hand they provide opportunities for older people, such as veteran masters and senior leaders of the trade. The generational lecture course, "Young and Old in Trade," funded by the Robert Bosch Foundation, has therefore focused its attention on trade. This anthology presents the activities of this most innovative course, and brings together leading representatives from trade, government, academia, and associations to discuss new solutions for inter-generational cooperation in working life, using trade as an example. Emphasis is placed on training sponsorships and new instruments to assist with generational transition in corporate responsibility. The anthology is aimed at scientists and experts who shape demographic changes in economy and society. German text. German description: Fuer die Bewaltigung des demografischen Wandels ist das Handwerk eine Modellbranche: Es integriert auf der einen Seite der Lebenstreppe junge Menschen und bildet ueber Bedarf aus und bietet auf der anderen Seite fuer altere Menschen, etwa Altmeister und Seniorchefs aAltenteile im Betrieb. Das von der Robert Bosch Stiftung geforderte Generationenkolleg aAlt und Jung im Handwerk hat sich aus diesem Grund auf das Handwerk konzentriert.Der Sammelband stellt die Aktivitaten dieses ausserst innovativen Kollegs vor, in dem fuehrende Reprasentanten aus Handwerk, Politik, Wissenschaft und Verbanden zusammenwirkten, um neue Losungen fuer die intergenerationelle Zusammenarbeit im Berufsleben am Beispiel des Handwerks zu erortern und zu befordern. Im Vordergrund stehen dabei aAusbildungspatenschaften und neue Instrumente zum Generationsuebergang in der unternehmerischen Verantwortung.Der Sammelband richtet sich an Wissenschaftler und Experten zur Gestaltung des demografischen Wandels in Wirtschaft und Gesellschaft.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Ausbildungspatenschaften als Begegnung von Jung und Alt
39
Handwerker als Ausbildungspaten
65
Generationenwechsel
83
Copyright

5 other sections not shown

Common terms and phrases

Adam Akteure aktiv ältere Menschen Altersbilder Älterwerden Arbeit aufgrund Ausbildung Ausbildungspaten Ausbildungspatenschaften Auszubildenden BAGSO Befragten Beratung Bereich Beruf besonders Betrieb Betriebsübergabe Beziehungen Bronfenbrenner Bundesministerium für Familie Chancen demografischen Wandel deutlich Dienel ehrenamtliche eigenen Eltern emotionalen Engagement Entwicklung Entwicklungspsychologie Erfahrungen Erfahrungswissen externen familiären Familie Familienunternehmen gemeinsam Generationen Generationenbeziehungen Generationenkolleg Generationenwechsel Generationswechselmanagement Gerontologie Gesellschaft gibt große Handwerksbetriebe häufig Herausforderungen Hertener HK Hamburg Hof Wessels Hrsg Initiativen intergenerationellen Interview 02 Jahre Jugendlichen Jung im Handwerk Kinder konkrete konnte Kontakt Kreis Recklinghausen L-Bank Leben lichen Marcella Martin Kohli Mentees Mentoring Michael Mitarbeiter Mitglied Modell Möglichkeit muss nachberuflichen Nachfolger negative neue Partner Paten und Patinnen Pateninitiativen Patenprojekt Patenschaften Patenschaftsinitiativen persönlichen Perspektive Politik positive Potenziale Projekt Prozess psychologischen Rahmen Robert Bosch Stiftung Rolle Ruhestand Sachsen-Anhalt Schule Senioren sollten sowie sozialen Sozialpsychologie stellen Tätigkeit Technischen Universität Berlin Thema Übergabe unsere Unternehmen Unternehmensnachfolge Unternehmensübergaben Unternehmerfamilien unterschiedliche Unterstützung Urie Bronfenbrenner verbunden viele vielfältigen Weitergabe wichtige Wirtschaft Wissen

Bibliographic information