Alters- und Geschlechtsstruktur im weltweiten Vergleich

Front Cover
GRIN Verlag, May 17, 2010 - Science - 13 pages
Insgesamt lässt sich feststellen, dass Alters- und Geschlechtsstrukturen starke Indizes für die Entwicklung einer Bevölkerung darstellen. Gerade Alterspyramiden geben dabei einen guten Einblick in die Situation eines Landes. Die verschiedenen Formen sind allerdings eher exemplarisch und sollen nur als Richtlinien gelten, um verschiedene Prozesse darzustellen. Auch Messfehler führen zu einer Verfälschung der Darstellung. Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass sie sich bei einer stabilen Bevölkerung als äußerst nützlich erweisen, um einen Ausblick für die Entwicklung eines Landes zu geben. Der Unterschied zwischen Industrie- und Entwicklungsländer lässt sich mit Hilfe von Alters- und Geschlechtsstrukturen gut verdeutlichen, wobei man jedoch bedenken sollte, dass noch viele Faktoren zu diesen Unterschieden beitragen. Die Annahme, dass Alterspyramiden Aufschluss über die vergangene, gegenwärtige und zukünftige demographische Entwicklung eines Landes geben, lässt sich größtenteils bejahen. Mit ihnen werden vergangene Entwicklungen gut abgebildet und auch gegenwärtige Situationen lassen sich darstellen. Ungenauigkeiten und unvorhergesehene Ereignisse, wie z.B. Kriege, machen Prognosen aber schnell zu Nichte. Außerdem sollte man nie vergessen, dass sie lediglich Modelle darstellen. Wenn man also anhand einer Alterspyramide die demographische Entwicklung eines Landes erschließen will, sollte immer weitere Literatur zu Rate gezogen werden.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information