Altersbedingter Mundartgebrauch: Wandel und Kontinuität in einem mittelschwäbischen Dialekt

Front Cover
Franz Steiner Verlag, 2001 - History - 220 pages
0 Reviews
Seit mehr als 150 Jahren sind Generationen von Sprachwissenschaftlern dabei, die Mundart zu Grabe zu tragen. Die Standardsprache, bef rdert von Schule und Medien, dr nge den Dialekt immer mehr in die funktionale Ecke und schlie lich ganz aus der Sprachwirklichkeit. Zwar hat inzwischen die Soziolinguistik den krass angesetzten Gegensatz von Standard und Dialekt in einem variantsprachlichen Ansatz aufgel st, doch wurden die pragma- oder soziolinguistischen Theorien noch kaum empirisch erprobt. Die Autorin vereinigt diese mit dem klassischen dialektologischen Ansatz und ueberprueft anhand einer breit angelegten Fallstudie in einer mittelschw bischen Gemeinde ihre These: Der Dialekt ist nach wie vor quicklebendig. Um dem Ph nomen gerecht zu werden, muessen lexikalische, phonologische, pragmatische und soziolinguistische Fragen zugleich verfolgt werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
9
Einleitung
15
Lexikalische Auswertung
32
Ortsmundart zwischen Standardsprache und Mittelschwäbisch
96
Phonologische Auswertung
126
Dialektsoziologische Auswertung
166
Abschließende Diskussion der Ergebnisse und Fazit
195
Anhang A Liste der abgefragten Begriffe
209
Copyright

Common terms and phrases

Alternativformen Altersgruppe annähernd Apokopierung auslautendem Begriffe beiden jüngeren Generationen bekannt Belege Bereich besonders Bezeichnung Binnendeutsche Konsonantenschwächung deutschen Standardsprache dialektale Ausdrücke Dialektausdrücke Dialektmerkmal Dialektniveau Dialektsprecher Dialektvarietät Dialektwörter Dialektwortschatz Differenzierung Diphthong Diphthongierung Diphthongierung von mhd drei Generationen Drei Gpp dritten Generation Einzelwörter Elterngeneration Entrundung Ersatzdehnung ersten Generation Faktoren Fall fast Fernbedienung fernsehen Fischer Bd Form gemäßigten Dialekt Gewährspersonen gibt Großelterngeneration Haarspray handelt häufig Hauptform Hochsprache insgesamt jeweils K-Generation E-Generation kennen khörabloama Kinder Kindergeneration klassischen Klatschmohn Kleintierzuchtverein Küche und Essen Landwirtschaft lautliche Lenisierung lexikalische lich Merkmale Mikrowelle mittelhochdeutschen mittelschwäbischen mittleren Generation modernen Wörtern modernen Wortschatz Monophthong Mundart Mundartsprecher Nahbereich Nasal Nebenform neu-klassischen Orhn Ortsdialekt Ortsdialektanalyse Palatalisierung passiven Wortschatz Realisation realisiert Realisierung von mhd Ruppertshofen sagen Schneeräumfahrzeug schwäbischen schwäbischen Dialekt Sprachform sprachlichen Sprecher Standard Standarddeutsch Standardvarietät Stiefmütterchen Systemstellen Tabelle Tagesschau taucht Teil Tupperschüsseln Unterschiede Untersuchungsgebiet Varianten Varietät verwendet viel Vokal Zäpfchen-R zwanzig Prozent zwei Gpp zweiten Generation

Bibliographic information