Altruismus und Egoismus: "Ethik" als Regelungssystem

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Note: 1,7, Universitat Augsburg, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zuge der zunehmenden Globalisierung und des grenzenlosen Siegeszuges der Medien, sehen wir uns Tag fur Tag immer mehr Sinneseindrucken und Gedankeneinflussen gegenuber. Es mag die Frage gestattet sein, wie wir es uberhaupt noch schaffen die Informationsflut, mit der wir taglich konfrontiert werden, zu bewaltigen. War das Leben unserer fruhen Vorfahren noch von Instinkten fest geregelt worden und somit beispielsweise die Jagd das Mittel um den Hunger zu stillen, so sieht sich das Individuum in der Gegenwart einer Vielzahl von Moglichkeiten gegenuber, die im genannten Beispiel vom Einkauf im Supermarkt bis hin zum Essengehen im Restaurant reichen. Diese gewachsene Vielfalt unseres psychischen Systems bereichert sicherlich unser Leben, aber stellt uns dennoch vor ein Problem, das Problem der richtigen Auswahl. Was also kann uns bei dieser Auswahl aus der enormen Vielfalt helfen? Wir benotigen so etwas wie Entscheidungsgrundsatze, feste Werte, die es uns ermoglichen zwischen richtig und falsch zu unterscheiden. Dies fuhrt uns weiter zum Begriff der Ethik," die nichts anderes darstellt, als den Ordner, in dem sich bestimmte Werte zusammenfinden, die unsere Entscheidungs-findung pragen. Das Ziel dieser Arbeit ist es, Ethik unter dem Aspekt der Regelungstauglichkeit fur unser psychisches System zu beleuchten. In einem ersten Schritt sollen dazu die Begriffe Altruismus, Egoismus, Moral und Ethik geklart und ihre Beziehung zueinander aufgezeigt werden. Es schliesst sich ein Exkurs an, welcher das Ziel verfolgt die gegenseitige Bedingtheit von Altruismus und Egoismus genauer zu betrachten. Anschliessend wird ein Regelkreis moralisch/ ethischen Handelns skizziert, der zum Verstandnis der Begrifflichkeiten beitragen soll. Der nachste Schritt skizziert den Ubergang zu dem, was Ethik vermeintlich zu bee"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
4
Wodurch kann eine vertikale Koppelung geregelt
10
Geforderte Ethiken
12
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 5 - ... das Wohlergehen, die Interessen und das Überleben anderer über das Eigenwohl, das Selbstinteresse und das eigene Überleben zu stellen.

Bibliographic information