Amok oder Massenmord - Der Fall des Robert Steinhäuser

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 4, 2008 - Psychology - 29 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Psychologie - Forensische Psychologie, Strafvollzug, Note: keine, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Psychologisches Institut), Veranstaltung: Blockseminar: Trauma und Traumabehandlung, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Arbeit wird hauptsächlich die Frage behandelt, ob es sich bei dem Fall des Robert Steinhäuer um einen Amoklauf im traditionellen Sinne oder um einen Massenmord handelt. Die Aktualität der Frage wird vor allem durch die zwischen dem Erscheinungsbild und der Definition des Amoks aus heutiger Sicht bestehende Diskrepanz gerechtfertigt. Bei der Diskussion der Frage wird vor allem auf die Punkte Definition, Stadien, sozioökonomische Charakteristika der Täter, Hintergründe und Motive, Risikomarker, die Rolle der Medien und detaillierter auf das Fallbeispiel von Robert Steinhäuser detaillierter eingegangen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Aggression aggressive Amnesie und/oder Erschöpfung Amok oder Massenmord Amoklauf von Erfurt Amokläufe an Schulen Amoktaten Antiheld Auslöser Becker Beleidigung ausgelöst bewaffnet Colorado Columbine High School deskriptive Dissoziative Störungen erste erweiterten Suizid Eysenck Faktoren Fall des Robert Fall von Robert Fink Finnland folgende gesundheit.net/psychiatrie/amok.html Grund Gutenberg-Gymnasium Heise Herabsetzung oder Beleidigung heute http://de.wikipedia.org/wiki/Amok http://de.wikipedia.org/wiki/Amoklauf_von_Erfurt http://www.philosophieren.de/archiv/amok.pdf http://www.psychosoziale http://www.psychosoziale-gesundheit.net/psychiatrie/amok.html http://www.tagesschau.de/ausland/finnlandanschlag4.html Hyperaktiver Zustand Jugendliche Kinder klassische Konditionierung könnte Kriterien kulturelle kurzen Laut Faust Lehrer letzten Littleton meisten Menschen mögliche mörderische Raserei Motive muss November oben aufgeführten Opfer Periode des Grübelns Perspektiven Phänomen Plötzlich und selten Polizei polykausale Prävention provozierte Episode Psychose psychosoziale Robert Steinhäuser Rolle der Medien School Shooting Selbstmord selten auftretende Geistesstörung September 2006 Serienmörder Sicht Soziodemographischer Spiel Spree-Killer Stadien Statistiken Sturmgewehr stürmt Täterprofil Töten von jedem tötet Traumatherapeutin Tuusula unglücklicherweise dem Täter unserer Ursachen US-Bundesstaat verletzt Verspottung Waffenbesitzkarte Waffennutzung Wahlloses Töten wahrgenommene Herabsetzung Weg läuft zerstörerisches Verhalten Zugang zu Waffen zwei Schüler

Bibliographic information