Analyse von Familienbildern von Kindern

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 110 pages
0 Reviews
Examensarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 2,0, Technische Universitat Dortmund, Sprache: Deutsch, Abstract: Von Kind auf gehen wir Bindungen mit anderen Menschen ein. Zunachst wahlen wir die Eltern als Bezugspersonen, bevor wir uns weiteren anderen zuwenden. Aus diesen Bindungserfahrungen entwickeln sich innere Arbeitsmodelle. Innere Arbeitsmodelle sind das Konstrukt unserer wahrgenommenen Umwelt. Die Bindungserfahrungen lassen uns unsere Umwelt individuell interpretieren. Der Erfahrungswert lasst uns die Reaktionen von Personen vorhersehen, so dass wir auf adaquate Weise darauf reagieren konnen. Auf diese Weise bedienen wir uns der inneren Arbeitsmodelle nicht nur zur Interpretation einer Situation, sondern nutzen sie gleichzeitig zur Emotionsregulation und Verhaltenssteuerung. Fury, Carson und Sroufe (1997) gingen von der Annahme aus, dass eben diese inneren Arbeitsmodelle auch in Familiendarstellungen von Kindern zum Vorschein kommen und sich die Verwendung von Zeichenelementen je nach Bindungsmuster unterscheidet. Schildbach und August-Frenzel (1991) untersuchten Kinder aus Scheidungsfamilien und Kinder, die in intakten Familien aufwuchsen, hinsichtlich der unterschiedlichen Verwendung von Zeichenelementen. Isaacs und Levin (1984) untersuchten, in wieweit die Familienkomposition und die gezeichnete Grosse der Eltern von Scheidungskindern in Bildern zum Tragen kommen und in wie weit sich diese Zeichenelemente mit der Zeit verandern. Die Ergebnisse dieser drei Studien, auf die ich in meiner Arbeit naher eingehen werde, fuhrten mich zu der Frage, ob und in wie weit sich die Verwendung von Zeichenelementen abhangig von den Bindungsmustern von Kindern unterscheiden. Ferner interessierte mich, ob sich die Zeichnungen von Scheidungskindern, Kindern aus zerrutteten Familien und Kindern, die in intakten Familienverhaltnissen gross werden, hinsichtlich ihrer verwendeten Zeichen unterscheiden, so dass man es eventuel"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abbildungs und Tabellenverzeichnis ___________________________________
6
Methodik _____________________________________________________35
41
Literaturverzeichnis ________________________________________________
58
Kurzfragebogen zur Bindungserfassung
62
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

1.1 Bindung 1.2 Erkenntnisse 3.2 Untersuchung Anhang Anordnung der Familienmitglieder Anzahl der Familienmitglieder Ausnutzung des Papiers Auswertung Auswertungsbogen Seite Bezugsperson Bild dargestellt Bildanalyse von Scheidungskindern Bindungserfahrungen Bindungsmuster Bindungstypen aus Bildanalysen Bindungsverhalten und Bindungsqualität Carson und Sroufe Chi-Quadrat-Test einzelnen Familienmitgliedern Eltern Elternteile emotionale Emotionsregulation Entwicklungspsychologie erfährt körperliche Gewalt Erläuterungsbogen Seite Explorationsverhalten Familiendarstellungen von Fury Familienverhältnisse Fremde Situation Fury et al Geschwisterteil fehlt Gesichter Gestaltung des Hintergrunds gezeichneten Personen Global-Rating-Scale größte Person häusliche Gewalt hinsichtlich der Zeichenverwendung inneren Arbeitsmodelle Isaacs und Levin jemand verbunden Kinder der Risikostichprobe Kontext des Bildes Korrelation Kurzfragebogen Lachen mit negativem Linienstärke NE Anhang negativem Gesichtsausdruck Normal Normalstichprobe Risikostichprobe Gesamt Phase Relativer Abstand Reliabilität Risikogruppe Risikostichprobe Normalstichprobe Risikostichprobe Risikostichprobe Tabelle signifikant häufiger spezifischen Zeichen Stichproben hinsichtlich Stiefvater Studie tendenziell TW NE Übermalen Universität Regensburg unserer unsicher unsicher-ambivalent unsicher-vermeidend Unterschiede Untersuchung der Stichproben Versuchspersonen Verwendungshäufigkeit des Zeichens Zeichenkriterien Zeichenkriterien-Bogen Zeichens Kind Zeichens Mutter Zeichens Vater Zeichnungen zeigt

Bibliographic information