Analyse von Möglichkeiten des Sport-Sponsoring

Front Cover
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2 (gut), Fachhochschule Kaiserslautern (Betriebswirtschaft - Wirtschaftingenieur), Veranstaltung: Vertriebsorientiertes Management, Sprache: Deutsch, Abstract: Als Mitte der achtziger Jahre die öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten ihre Monopolstellung abgaben, begann sich der Markt für Sportübertragungsrechte zu bewegen. Insbesondere die privaten Fernsehanstalten versuchten seit dieser Zeit mit Hilfe des Sports ihre Marktanteile und Einschaltquoten zu erhöhen und schufen so die Voraussetzung für eine rasante Entwicklung des Sport-Sponsoring. Die Wirtschaftsunternehmen stets auf der Suche nach effektiveren Kommunikationsmöglichkeiten entdeckten plötzlich im Sport ein neues Instrument, das aufgrund eines großen Zuschauerinteresses erstaunliche Kontaktchancen bei relativ niedrigen Preisen versprach. Folglich haben sich in Deutschland innerhalb kürzester Zeit die Aufwendungen für Sport-Sponsoring nahezu verzehnfacht. Die Entwicklung von Geschäftsbeziehungen zwischen dem Sport und der Wirtschaft ist aufgrund ihrer Grundausrichtungen aber besonders spannend. Auf der einen Seite finden wir den Sport mit ethischen Werten, dem Amateurgedanken und der ehrenamtlichen Arbeitsstruktur, also ein klassisches Nonprofit-Unternehmen, und auf der anderen Seite Wirtschaftsunternehmen, die ausschließlich am Postulat der Gewinnmaximierung orientiert sind. Mehr und mehr führt die steigende Mediatisierung des Sports zur Neudefinition der Organisations- und Entscheidungsstrukturen und die zunehmende Kommerzialisierung zusammen mit der anbahnenden finanziellen Abhängigkeit stellt die Grundlagen des Sportgedankens in Frage. Langfristig führt dies zwangsläufig zu einem neuen Sportverständnis in der Gesellschaft. Zudem trägt die Reklameflut im Umfeld des Sports zu einer Sättigung des Zuschauers bei und zusammen mit der Unsicherheit über die Wirkung des Sport-Sponsoring denken aber auch die Wirtschaftsunternehmen heute vermehrt über Inhalt und Umfang ihres Sponsoringengagements nach. Im Rahmen der Studienarbeit werden die Erscheinungsformen und Einsatzmöglichkeiten des Sport-Sponsoring untersucht und die Chancen für mittelständische Unternehmen analysiert. Der geneigte Leser sei bereits im Vorfeld auf die Literaturliste im Anhang verwiesen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

abgestimmt Aktivierung Akzeptanz aufgrund Ausrichtung des Sportsponsoring Bandenwerbung Bayer Bedeutung Beispiel beispielsweise Bekanntheitsgrad Bereich besonders bestimmte beziehungsweise Boris Becker Breitensport Bruhn Co-Sponsor Corporate Corporate Behavior Corporate Design Einsatz Einstellung Einzelmaßnahmen Eishockey emotionale Botschaften emotionale Prozesse Engagement Entscheidung Erfolg erster Festlegung finanziellen Fußball Gegenleistung geringem Involvement Gesponserten Glaubwürdigkeit Größe häufig Image Imagemerkmale Imagetransfer Individuum Informationen Inhalte insbesondere Instrumente Integration klassischen Konditionierung kognitive kognitive Prozesse Kommunikationsarbeit Kommunikationsinstrumenten Kommunikationsmix Kommunikationspolitik kommunikativen Kosten langfristig Leistungen Lernen von Gefühlen Mannschaft Marke Ensinger Marketing Maßnahmen Medien mittelständische Unternehmen Modell Möglichkeiten müssen Nutzung Objekt ökonomischen Person Produkt Prozent quantitative Rahmen Regel regionale Reize Rezipienten S-O-R-Modell somit sowie Spitzensportler Sponsor Sponsoring von Einzelsportlern Sponsoringaktivitäten Sponsoringengagements Sponsoringmaßnahme Sponsoringstrategie Sponsoringziele Sponsorships Sport Sportart sportliche Sportveranstaltungen SSV Reutlingen Stadion stark strategische Ausrichtung Testimonials Trikotwerbung Umsatz unmittelbaren Zuschauer unserer Unternehmenskommunikation Veranstaltung Verarbeitungsprozeß Verbindung Verbraucher Verkaufsförderung verschiedenen VfB Stuttgart Wahrnehmung Werbemaßnahmen Werbewirkungsforschung werblich Werbung wichtige Wirkung Wirkungspfade zählen Ziele Zielformulierung Zielgruppe Zielpersonen

Bibliographic information