(Analytische und statistische) Verfahren der Kostenplanung: Gegenüberstellung und Beurteilung aus der Sicht des Controlling

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 3, 2004 - Business & Economics - 23 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: gut bestanden, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin (Fachbereich Wirtschaft), Veranstaltung: Controlling, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kostenplanung ist ein wichtiges Instrument, welches dem Controlling als Grundlage zur Planung, Steuerung und Kontrolle von betrieblichen Prozessen dient. Sie unterstützt das Controlling bei der Aufstellung von Messgrößen, hilft bei der Analyse und Kontrolle von Abweichungen im Soll-/Istvergleich und hat auch den Charakter einer Dokumentations- und Informationsfunktion. Ziel dieser Hausarbeit ist die Darstellung und der Vergleich der unterschiedlichen statistischen und analytischen Verfahren der Kostenplanung und die Beurteilung der Verfahren auf ihre Praxistauglichkeit. Des weiteren soll die Kostenplanung als Ganzes aus der Perspektive des Controlling beurteilt werden. Dazu wurden Sachliteratur und Aufsätze über die verschiedenen Techniken der Kostenplanung und Praxisbeispiele über die Durchführung einer Kostenplanung ausgewertet. In den Kapiteln 2 und 3 werden die unterschiedlichen Verfahren der statistischen und der analytische Kostenplanung erläutert und die einzelnen Methoden nach Vor- und Nachteilen bezüglich der Durchführbarkeit untersucht. Kapitel 4 stellt die analytischen Verfahren der Kostenplanung den statistischen Verfahren gegenüber und diskutiert die Probleme und Vorzüge beider Methoden. Die Beurteilung der Kostenplanung aus der Sicht des Controlling erfolgt in Kapitel 5 und soll abschließend die Notwendigkeit der Kostenplanung für das Controlling darstellen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
1
IV
2
V
3
VI
4
VII
5
VIII
7
X
9
XI
10
XII
11
XIII
12
XIV
13

Common terms and phrases

3.4 Bewertung Abszisse Abweichungen analytischen Verfahren anhand zweier Wertepaare Ausgleichsgerade bereinigt Bereinigung der Istkosten Beschäftigungsgraden B1 bzw Bestimmtheitsmaß Bestimmung von Sollkostenfunktionen betrieblichen Prozessen Beurteilung der Kostenplanung Bewertung der Anwendbarkeit buchtechnische Kostenauflösung durchgeführt Einflussgrößen einstufige analytische Kostenplanung Fehlkontierungen fixe und proportionale fixen Kosten freihand eingezeichneten Sollkostengerade Funktion der Kontrollgrundlage geplanten Bezugsgröße gesamten Plankosten K(p Grafische Haberstock Hausarbeit Hierbei K./Beinhauer Kilger kleinsten Quadrate Kontrolle von betrieblichen Kostenplanung unter Anwendung KOSTENRECHNUNG Kostenstellen Kostenstöße Kostenstruktur lineare Sollkostenfunktionen linearen Kostenfunktion M./Küpper mathematische Kostenauflösung mehrstufige analytische Kostenplanung Mensch Methode der kleinsten Nachteil nichtlineare Sollkostenfunktionen Notwendigkeit der Kostenplanung Ordinate Pentzek Planbezugsgröße Plankostenrechnung Plankostenwert planmäßige Kostenauflösung Planung der Kosten Praxis proportionalen Kosten Regressionsanalyse Regressionsfunktion rolling Schmalenbach Schweitzer Sicht des Controlling Soll-/Istvergleich Sollkosten statistische Auswertung statistische Auswertungsverfahren statistischen Kostenplanung Steuerung und Kontrolle Streupunkt-Diagramm Tabellenverzeichnis technisch-kostenwirtschaftlichen Analyse tenplanung unstetige Sollkostenfunktionen Unternehmensführung unterschiedliche Beschäftigungsgrade Unwirtschaftlichkeiten variable Kosten Verfahren der Kostenplanung vergangener Perioden Vikas Wert Zeitvorgaben Zukunft Zukunftswerte

Bibliographic information