Anbringen einer Schutzkontaktkupplung an eine Leitung H07RNF-3G1,5 (Unterweisung Energieelektroniker / -in, Fachrichtung Betriebstechnik)

Front Cover
GRIN Verlag, Dec 17, 2006 - House & Home - 12 pages
0 Reviews
Unterweisung / Unterweisungsentwurf aus dem Jahr 2006 im Fachbereich AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Elektroberufe, Note: 86%, , Veranstaltung: Ausbildereignungsverordnung, Sprache: Deutsch, Abstract: Um Ausbildungseinheiten generell planen, durchführen und kontrollieren Zu können habe ich mir die 8 W-Fragen zugrunde gelegt: WAS soll vermittelt werden: Ausbildungsrahmenplan, Betrieblicher Ausbildungsplan, BGV ́s, Arbeitsicherheit. WO können wir Ausbildungseinheiten durchführen: Arbeitsplatz, Ausbildungswerkstatt, Schulungsraum, Werkstätten. WER könnte Ausbildungseinheiten Durchführen: Ausbilder, Ausbildungsbeauftragte, Fachkräfte, Auszubildende aus höheren Lehrjahren. WANN und WIE LANGE sollen Ausbildungseinheiten durchgeführt werden: Ausbildungsrahmenplan, Betrieblicher Ausbildungsplan, Versetzungsplan, Durchlaufplan. WEM sollen die Ausbildungseinheiten vermittelt werden: Auszubildenden (unter Berücksichtigung von: Vorkenntnissen, Schulabschluss, Begabung). WOHIN sollen die Lernenden geführt werden: Festlegung von Lernzielen ( Richt-, Grob-, Feinlernziel), Förderung zur beruflichen Handlungskompetenz. WIE können Ausbildungseinheiten durchgeführt werden: Ausbilderaktive Unterweisungsformen ( 4-Stufenmethode, Lehrgespräch ) Selbstgesteuertes Lernen ( Gruppenarbeit ). WOMIT können Ausbildungseinheiten durchgeführt werden: Benötigte Ausbildungsmittel, Hilfsmittel.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Durchführung der Ausbildungseinheit
Nachbereitung der Ausbildungseinheit

Common terms and phrases

4-Stufen Methode Aderendhülsen bestückt anschließen einer Schutzkontaktkupplung anschließt und montiert anschlussfertig Arbeit Bei auftretenden Arbeitsicherheit Arbeitsschritte Arbeitszergliederung Stufe Ausbildungseinheiten Durchführen Ausbildungseinheiten durchgeführt Ausbildungsrahmenplan Ausbildungswerkstatt Auszubildende soll lernen Auszubildenden Loben Auszubildenden und erkundigen beantwortet eventuell auftretende Begrüßung und persönlichen Benötigte Ausbildungsmittel bereits abisoliert Betrieblicher Ausbildungsplan Betriebsmittel Durchführung der Ausbildungseinheit Durchführung von Ausbildungseinheiten eingreifen und Korrektur einprägen Durch eingreifen Einsatz Elektrische Verbindungen Erläuterung des Lernziels eventuell auftretende Fragen Fachgerecht anschließt fachgerecht eine Leitung falsche Arbeitsabläufe einprägen Fehlern oder Fragen Feinlernziel Festlegung flexible Leitung H07RNF-3G1,5 Fragen Hilfestellung leisten Freundliche Begrüßung Gedanken über Planung Gehäuse Hilfestellung leisten 4.2 Hilfsmittel Kabel Kenntnisse zu festigen Korrektur der Arbeit Kupplung Lernerfolg Loben und Anerkennung Minuten Motivieren Nachbereitung der Ausbildungseinheit neu erworbenen Kenntnisse persönlichen Kontakt herstellen Planung der Ausbildungseinheit Sachliche Fehlerkorrektur Schraubendreher Schutzkontakt Schutzkontaktkupplung selbständig Selbständigen Arbeiten Selbständiges anschließen soll der Auszubildende soll er lernen Spitzzange Stufe 2 vorgemacht Teilaufgabe Unterweisung soll verhindern Vorgehensweise des Ausbilders Weg zum Selbständigen

Bibliographic information