Andrew Moravcsik - Der neue Liberalismus: Zusammenfassende Darstellung seiner wesentlichen Grundannahmen und Spielarten des (neuen) Liberalismus

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 8, 2009 - Political Science - 9 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,0, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand dieser Arbeit ist der (neue) Liberalismus nach Andrew Moravcsik. Die zentrale Frage in dieser Betrachtung lautet: Kann der (neue) Liberalismus gleichrangig neben den in der Theoriebildung weitgehend abgeschlossenen und etablierten Großtheorien Realismus (bzw. Neorealismus) und Institutionalismus verortet werden? Den Schwerpunkt bildet die Analyse der grundlegenden Annahmen, der Präferenzenkonstellationen und der einzelnen Varianten, die Moravcsik formuliert. Der (neue) Liberalismus Der (neue) Liberalismus nach Moravcsik muss vom traditionellen abgegrenzt werden. Unbestreitbar gründen seine Überlegungen auf dem Ideengut der maßgeblich normativ geprägten liberalen politischen Philosophie. In der größtmöglichen Freiheit des Individuums und einer verschobenen Perspektive auf die internationale Politik verdichten sich dessen zentrale Elemente. Primäres Ziel der traditionellen liberalen Theorie ist es, staatliches Handeln zu verstehen, wobei die innerstaatliche Ebene, sprich Individuen und gesellschaftliche Gruppen , ausschlaggebend ist. Mit Zerfall des Ost-West-Konfliktes erhielt die Theorie des Liberalismus neuen Auftrieb. Das Fehlen eines zusammenhängenden Theoriegebäudes veranlasste Andrew Moravcsik zur Reformulierung der Theorie in ihrer rationalistischen Variante. Diese präferenzorientierte liberale Theorie ist empirisch-analytisch und beschreibt keinen idealen Sollzustand, sondern zielt auf eine deskriptive und wertneutrale Erklärung der Realität ab, um möglichst präzise Voraussagen zu treffen. Sie ist nicht mit der politischen Philosophie des traditionellen Liberalismus zu verwechseln.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information