Angewandte Geodäsie: Vermessungskunde

Front Cover
Walter de Gruyter, 2005 - Science - 679 pages
0 Reviews

Dieses Standardwerk behandelt die Grundlagen sowie Mess- und Berechnungsverfahren der Vermessungskunde. Vorgestellt werden die unterschiedlichsten Messsysteme, mit denen sich – von Satelliten, Flugzeugen, Schiffen oder der Erde aus – Informationen ber die Gestalt der Erdoberfl che gewinnen und in unterschiedlichen Referenzsystemen darstellen lassen. Schwerpunkte bilden die folgenden Themen:

  • Bezugsfl chen und Koordinatensysteme
  • Instrumente der Distanz-, Richtungs- und H henmessung
  • Berechnungsverfahren f r Punkte in der Ebene und im Raum
  • Messverfahren f r die Erfassung raumbezogener Informationen, z. B. f r das Kataster, die Topographie, die Landesvermessung
  • Absteckungs- und berwachungsaufgaben in der Ingenieurvermessung.

Die vorliegende 20. Auflage wurde v llig neu bearbeitet. Dies gilt insbesondere f r die Abschnitte ber Ingenieurvermessung, 3D-Positionierung mit Satelliten, Strap-down-Systeme und die weiteren terrestrischen Messverfahren.

F r verschiedene Bereiche der Landes- und Ingenieurvermessung wird anhand von Beispielen gezeigt, wie Netze geplant und realisiert werden. Insgesamt finden die Satellitenverfahren die Ber cksichtigung, die ihnen aufgrund der zunehmenden Anwendung in der Praxis zukommt.

Das Buch wendet sich an Studierende des Vermessungswesens und benachbarter Fachrichtungen, wie z. B. Bauingenieurwesen, Architektur, Raum- und Landesplanung, Geowissenschaften. Es ist au erdem f r das Selbststudium und als Nachschlagewerk f r Praktiker aller Berufe geschrieben, die mit dem Vermessungswesen in Ber hrung kommen.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einige Grundlagen der Physik und Nachrichtentechnik
36
Der Theodolit und das Messen von Richtungen und Winkeln
65
Distanzmessung mit Distanzmessgeräten
140
Kombinierte Richtungs und Distanzmessung
184
Grundaufgaben der ebenen Koordinatenrechnung Koordinaten
217
2DPositionsbestimmung mit Theodoliten und Distanzmessern
241
3DPositionsbestimmung mit Theodoliten und Distanzmessern
296
3DTrägheitsnavigation
302
Trigonometrische Höhenmessung
451
Barometer und barometrische Höhenmessung
468
Hydrostatisches Nivellement
485
Grundlagen der Landesvermessung
492
Aufnahmeverfahren und topographische Vermessungen
517
Navigation mit Satellitenverfahren Location Based Services
538
Ingenieurgeodäsie
553
Literaturverzeichnis
657

BDPositionsbestimmung mit Satellitenverfahren
310
Verfahren der Höhenmessung und Höhensysteme
393
Instrumente und Geräte zum Nivellieren Modellbildung
401

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Ablesung Abstand Absteckung Achse Antenne Anzahl Auswertung automatisch beiden benötigt beobachtet Beobachtungen Beobachtungsgleichungen berechnet Berechnung beschrieben bestimmt beträgt bezeichnet Code daher Daten Deformationsmessungen DGPS digitalen digitalen Geländemodells Distanzen Distanzmesser Dosenlibelle EGNOS einfach Einfluss elektromagnetischen elektronischen ellipsoidischen Empfänger erhält Fehler Fernrohr Fernrohrlage Festpunkte folgende Frequenz Gaußschen gemessen geodätischen Geoid geometrische gleich Gleichung GLONASS größeren Höhenmessung Höhenunterschied hoher Genauigkeit horizontale Informationen Instrumenten Ionosphäre Kippachse Klothoide Kompensator Koordinaten Koordinatensystem Kreisel Länge lassen lässt Latte Leica Libelle Maßstab Messen Messgeräte Messroboter Messsignale Messungen Messverfahren mgon möglichst muss Navigation Netz Neupunkt Nivellement Nivelliere Nivellierlatten normalerweise Nutzer Objekte optischen Parameter Polygonzug Position Positionierung Positionsbestimmung Punkte rechtwinklig Referenzstation Reflektor Regel relativ Richtung Richtungsmessungen Satelliten Sensoren Signale soll Standardabweichung Stationen Stehachse Strecke Strichkreuz System Systeme Tabelle Tachymeter Theodolite trigonometrischen Troposphäre unterschiedliche Verfahren verschiedenen vertikal Wellen Wellenlänge Werte Winkel wobei Zahlenbeispiel zeigt Zenitwinkel Zielachse Zielachsenfehler Ziellinie Zielmarke Zielweiten zunächst zusätzlich zwei

About the author (2005)

Heribert Kahmen, Technische Universitat Wien, Osterreich.

Bibliographic information