Angststörungen: Diagnostik, Konzepte, Therapie, Selbsthilfe

Front Cover
Springer Vienna, Nov 8, 2004 - Psychology - 714 pages
0 Reviews
Angst ist ein Gefühlszustand wie Freude, Ärger oder Trauer und hat eine Signalfunktion wie Fieber oder Schmerz. Angst wird zur Krankheit, wenn sie über einen längeren Zeitraum das Leben so stark einengt, dass man darunter leidet. 9–10 % der Bevölkerung leiden unter einer behandlungsbedürftigen Angststörung. Sie stellen bei Frauen die häufigste, bei Männern die zweithäufigste psychische Störung dar. Der Autor beschreibt anschaulich die 11 Angststörungen nach dem psychiatrischen Diagnoseschema DSM-IV und geht auch auf ICD-10 ein. Das Buch bietet einen Überblick über Häufigkeit, Verlauf sowie die biologischen und psychologischen Ursachen der Angststörungen. Im Mittelpunkt stehen die Therapiemöglichkeiten bei den häufigsten Angststörungen, Selbstbehandlungsmöglichkeiten sowie medikamentöse und pflanzliche Methoden. In der überarbeiteten und erweiterten 3. Auflage werden neueste Forschungen, aktuelle psychotherapeutische Entwicklungen und jüngste medikamentöse Behandlungsansätze gleichermaßen berücksichtigt.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

References to this book

Bibliographic information