Anklage: Im Auftrag der Gerechtigkeit

Front Cover
Irisiana, Oct 15, 2010 - Biography & Autobiography
0 Reviews
Der erschütternde Einblick eines Insiders in die Welt des Rechts

Er ist aus Berufung Anwalt geworden. Als idealistischer Neuling zog er aus, um für die Gerechtigkeit zu kämpfen. Doch je weiter er die Karriereleiter als Strafverteidiger hochsteigt, desto mehr sieht er sich vom Morast der Käuflichkeit umgeben. Recht scheint in erster Linie eine Frage des Geldes zu sein. Er spielt das Spiel mit, bis er nicht mehr kann und sich eines Tages für die Kehrtwende entscheidet.

Markus Schollmeyers packende Geschichte über Gerechtigkeit basiert auf seinen eigenen Erfahrungen. Er gewährt uns dabei unglaubliche Einsichten in und hinter die deutschen Gerichtssäle, die Mechanismen von Anwaltskanzleien und der Rechtssprechung. Selbst auf seine Besuche in der Justizvollzugsanstalt, besser bekannt als »Knast«, nimmt er den Leser mit. Die Schilderungen seiner außergewöhnlichen und packenden Fälle lesen sich wie ein Thriller. Als ehemaliger Strafverteidiger erhebt er Anklage gegen die Käuflichkeit von Gerechtigkeit. Er bleibt nicht im Zynismus vieler seiner Kollegen stecken, sondern hält ein Plädoyer für mehr Werte und auch mehr echte Freiheit auf Basis von gegenseitigem Vertrauen.

Absolute Thrillerqualität: Anwalt Markus Schollmeyer schildert anhand unglaublicher Fälle seinen Kampf um Gerechtigkeit.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2010)

Markus Schollmeyer, geboren 1969, studierte Rechtswissenschaften und Psychologie in München. Seit 1998 arbeitet er als Rechtsanwalt und seit 2007 zusätzlich als Coach. In seiner anwaltlichen Tätigkeit verbringt er die meiste Zeit vor Gericht und hat dabei juristische Erfahrungen unter anderem in Los Angeles, Hamburg und München gemacht. Neben seiner rechtlichen Arbeit betreibt er Gerechtigkeitsforschung. Er ist Spezialist für Selbstbehauptung in Konfrontations- und Krisenszenarien. Im Zuge seiner Ausbildung absolvierte er einen Schauspielkurs, der in den USA für Prozessanwälte ein Muss ist. Seine schauspielerischen Fähigkeiten konnte er bereits bei einigen TV-Auftritten, z.B. in SOKO 5113, unter Beweis stellen.

Bibliographic information