Anlegerinteressen: Der Anleger im Handlungsdreieck von Vertrag, Verband und Markt

Front Cover
Springer Vienna, Dec 4, 2000 - Law - 619 pages
0 Reviews
Einleitung.- Kapitalanlage.- Vertragliche Grundlagen der Kapitalanlage.- Primärmarkt.- Primärverhältnis.- Handlungsmöglichkeiten und Anreizmechanismen.- Voice.- Exit.- Zusammenfassung. Der Schutz des Anlegers auf dem Kapitalmarkt steht im Zentrum der Darstellung. Die Rechtslage und die Möglichkeiten des Handelns werden aus der Sicht des individuellen Anlegers, der seine eigenen Rechte wahrnimmt, beleuchtet. Die Arbeit geht über aktienrechtliche Fragen hinaus und behandelt rechtsformübergreifend auch die Investmentzertifikatsinhaber oder Anleiheinhaber sowie die Anleger am Grauen Kapitalmarkt, dh die Gesellschafter einer KG oder einer stillen Gesellschaft. Auch Genussschein, Pensionsanwartschaft und Kapitallebensversicherung werden in das System, das erstmals den Kapitalmarkt aus rechtsgeschäftlicher Sicht beschreibt, einbezogen. Untersucht wird unter anderem die Anwendbarkeit des KSchG auf Gesellschaftsrecht und marktrechtliche Konstellationen sowie die Auswirkungen der Klauselkontrolle. Die Grenzen der Prospekthaftung und der Rucktrittsrechte im kapitalmarktrechtlichen Vertrieb werden ebenso dargestellt, wie die ökonomischen Barrieren der Rechtsdurchsetzung, die Kostentragung von Anfechtungen und sonstigen Rechtsbehelfen sowie die verfassungs- und europarechtlichen Grenzen. Die Austrittsrechte aus wichtigem Anlass werden erstmals als System präsentiert. Ein Novum ist auch die Aufarbeitung des "Gesellschaftsrechts für Anleiheinhaber" in Gestalt des KuratorenG und KuratorenergänzungsG.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

References to this book

Bibliographic information