Anna Freud und die Abwehrmechanismen des Ich

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 11, 2005 - Psychology - 15 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Psychologie - Klinische u. Gesundheitspsychologie, Psychopathologie, Note: 1,6, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Anna Freud und die Abwehrmechanismen des Ich - so lautet das Thema dieser Seminararbeit. Laut Anna Freud standen das Ich und seine Störungen schon immer im Mittelpunkt der Psychoanalyse, alles andere war nur Mittel zum Zweck. Ziel der Psychoanalyse ist es, die Störungen aufzuheben und das Ich wieder intakt zu setzen. Gewählt habe ich dieses Thema, weil es eine Relevanz für meine Arbeit hat. Ich bin in einer stationären Mädchenwohngruppe tätig, in der in der Regel neun Mädchen im Alter von 13 – 17 Jahren leben. Auch bei ihnen können immer wieder Abwehrmechanismen bemerkt werden, was ich in einem Fallbeispiel aus meiner Praxis in Kapitel 7.1 schildern werde. Doch zu aller erst werde ich kurz auf die Person Anna Freud eingehen. Danach auf wichtige Definitionen zum Verständnis dieser Seminararbeit. In Kapitel 4 werden die analytischen Techniken kurz geschildert. Kapitel 5 beschreibt das Eisbergmodell nach Sigmund Freud. In Kapitel 6 gehe ich ausführlich auf die Theorie der Abwehrmechanismen des Ich ein und Kapitel 7 beschreibt die Bedeutung der Theorie für die Soziale Arbeit. Mit Kapitel 8 folgt das Schlusswort. [...]
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

17 Jahren leben 3.1 Die Psychoanalyse 3.4 Abwehrmechanismen 4.1 Die hypnotische 4.2 Die freie 4.3 Die Traumdeutung 4.4 Die Symboldeutung 4.5 Die Fehlhandlungen 4.6 Die Übertragung 6.1 Frühe Formen 6.2 Reifere Formen 6.2.1 Die Verdrängung 6.2.10 Die Verschiebung 6.2.2 Die Regression 6.2.3 Die Reaktionsbildung 6.2.4 Die Isolierung 6.2.5 Das Ungeschehenmachen 6.2.6 Die Projektion 6.2.7 Die Introjektion 6.2.8 Die Wendung 6.2.9 Die Verkehrung 7.1 Ein Fallbeispiel Abwehrmechanismen flexibel gehandhabt Affekten analytischen Techniken Angst Angstbesetzte Wünsche Anna Freud Anne Autoaggression Bedeutung der Theorie bestimmte Abwehrmechanismen dissoziiert Eisbergmodell nach Sigmund FACHLEXIKON DER SOZIALEN Formen der Abwehr Frankfurt am Main freie Assoziation http://de.wikipedia.org/wiki/Abwehrmechanismus http://de.wikipedia.org/wiki/Anna_Freud http://www.google.com/search?q=cache:uouZ6mnOjj8J:www.uni-koeln.de/phil-fak/fs http://www.teachsam.de/psy/psy_pers/abwehrmech/abwehr_1.htm http://www.teachsam.de/psy/psy_pers/psy_pers_freud/psy_pers_freud_5.htm hypnotische Technik Instanzen Kapitel Menschen werden Abwehrmechanismen neun Mädchen Neurose Patienten projektive Identifikation psych/serv_pro/skripte/klinische/annaf.rtf+anna+freud+das+ich+und+die+abwehrmechanism en&hl=de&lr=lang_de psychische Psychoanalytikerin RUCH/ZIMBARDO sexuell Sigmund Freud SOZIALEN ARBEIT 2002 stationären Mädchenwohngruppe Störungen teachSam Traumsymbole Triebe Über-Ich Unbewusste unmoralisch Verdrängte Konflikte Verkehrung ins Gegenteil Verschiebung des Triebziels/Sublimierung wieder Abwehrmechanismen Ziel der Psychoanalyse ZIMBARDO

Bibliographic information