Anthroposophie in Deutschland: theosophische Weltanschauung und gesellschaftliche Praxis 1884-1945, Volume 1

Front Cover
Vandenhoeck & Ruprecht, 2007 - Religion - 1884 pages
Waldorfschulen, Demeter-Tomaten, Weleda-Heilsalbe, dm-Drogeriemärkte - was verbindet sie mit Otto Schily und Christian Morgenstern? Die Anthroposophie Rudolf Steiners. Er schuf mit der Anthroposophischen Gesellschaft zwischen 1900 und 1925 die wichtigste esoterische Gemeinschaft der europäischen Geschichte.Helmut Zander legt die erste Geschichte der Anthroposophie und des theosophischen Milieus zwischen 1884 und 1945 vor. Untersucht werden Steiners theosophische Weltanschauungsproduktion zwischen 1900 und 1914, der anthroposophische Tanz (»Eurythmie«) und die anthroposophische Architektur. Die historische Aufarbeitung der seit 1918 entstandenen Praxisfelder in Gesellschaftstheorie, Pädagogik, Medizin und Landwirtschaft führt schließlich die Geschichte an die aktuellen gesellschaftlichen Probleme heran.
 

What people are saying - Write a review

User Review - Flag as inappropriate

Es lohnt sich, Zanders Gedankengaengen zu folgen, wenn auch nicht zuzustimmen. Allzu ersichtlich ist seine Gegnerschaft, die auf Unverstaendnis beruht. Aber mit ein bischen eigener Denkarbeit ergibt sich ein historischer Aufriss, ein Weg, den es sich lohnt, mit Zander zu gehen - als "feindliche Brueder" sozusagen.  

Contents

Band
1
Neuer Kult
7
Historiographie
11
Theosophische Gesellschaften im deutschsprachigen Raum
75
Geschichte
109
unter Rudolf Steiner 1902 bis 1912
122
Theosophische Gesellschaften im deutschsprachigen Raum 75
134
Münchener Kongreß 1907
141
Nietzsche zur Theosophie
540
Theosophie
545
höheren Welten? 190405
580
Anhang
686
Abkürzungen 1839
708
die Vergangenheit
728
Christologie
781
und 1910 angesichts der Neuauflage
814

Sozialstruktur und Vereinsleben der deutschen AdyarTheosophie
347
Zweigen
392
Die Grundlegung der Weltanschauung Rudolf Steiners vor 1900
433
Grundlinien
491
Nachwort 1717
493
Philosophische Positionen in den 1890er Jahren
502
1913 bis 1925
823
Wissenschaft
859
Praxis
870
Wissenschaftsverständnis
955
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2007)

Helmut Zander ist Privatdozent fÃ"r Neuere und Neueste Geschichte an der Humboldt-Universität Berlin.

Bibliographic information