Anti-Stigma Projekte in der Psychiatrie

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 2, 2009 - Medical - 128 pages
0 Reviews
Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medizin - Neurologie, Psychiatrie, Süchte, Note: 1,0 (magna cum laude), Technische Universität München (Fakultät für Medizin), 62 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Ich wünsche mir, als Mensch wahrgenommen zu werden und nicht nur als ein unberechenbarer Irrer.“ Die Aussage eines von Schizophrenie Betroffenen beschreibt eine häufige Erfahrung, die psychisch kranke Menschen machen. Die Reaktionen der Allgemeinbevölkerung auf Patienten mit psychiatrischen Krankheiten und speziell mit der Diagnose „Schizophrenie“ sind geprägt von dem der Krankheit anhaftenden Stigma. Man schreibt den Betroffenen negative Eigenschaften zu, wie erhöhte Aggressivität, Gefährlichkeit, Unberechenbarkeit und reduzierte Intelligenz, gepaart mit mangelnder Selbstkontrolle und geringer Disziplin. Gesunde begegnen den Kranken deshalb oft mit Unverständnis, Unsicherheit, Ängstlichkeit, Misstrauen und daraus resultierender Ablehnung. Die beschriebenen negativen Eigenschaften werden zu Stereotypen, die Erkrankte etikettieren („die Schizophrenen“). Konsequenz ist eine Herabsetzung ihres sozialen Status und eine daraus resultierende Diskriminierung. Die negative Diskriminierung aufgrund einer psychiatrischen Erkrankung bedeutet eine erhebliche Reduktion der Lebensqualität für die Betroffenen und stellt einen bedeutenden Hemmfaktor für Therapieerfolge dar, weil die Erkrankten sich zu spät oder gar nicht in psychiatrische Behandlung begeben. Und weiter trifft die Stigmatisierung in unserer Gesellschaft nicht nur Erkrankte, sondern auch ihre Angehörigen und Helfer. Diese Dissertation beschäftigt sich mit Aufklärungsprojekten für die Allgemeinbevölkerung, aktiven Protesten gegen Diskriminierung und mit Möglichkeiten, wie aktiv die Einstellung und das Verhalten von Zielgruppen (z.B. Schülern und Polizisten) positiv beeinflusst werden kann.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
3
II
14
III
62
IV
80
V
82
VI
87
VII
127

Common terms and phrases

Allgemeinbevölkerung Angermeyer anti-stigma campaign Anti-Stigma Interventionen Anti-Stigma Projekte Ätiologie attitudes Auswertung BASTA Baustein Beamten Beamtenfachhochschule Begegnung beschriebenen Betroffenen und Angehörigen Community Compliance demographische Daten Diskriminierung drei Einstellungen bzgl Einstellungen zu psychiatrischen Einstellungsfragebogen Einstellungsverbesserung Ergebnisse EValuationsinhalte evaluiert Fallvignetten Fallzahl FB zu Einstellungen Fragebogen Fragen Gesundheitssystem Informationen Items bei ZG J J N J N N X Jemand der Schizophrenie Jugendlichen konnten Kontakt Kontrollgruppe Krankheit Schizophrenie Krankheitskonzept Lernpaket Psychisch Kranke Literaturhinweis Literaturrecherche Med./psych MedizinstudentInnen Medline mental health mental illness Mittelwert Monat Öffentlichkeit OMI-Skala Personen Pilotreihe Pilotstudie Polizeibeamte Polizisten positive postinterventionelle Evaluation präinterventionelle Evaluation professionelle Helfer psychiatrischen Krankheiten psychiatrischen Patienten psychiatrischen Versorgungseinrichtung psychiatrisches Hintergrundwissen psychisch Erkrankten psychische Krankheiten Psychose Publikationen publizierten Pubmed Rahmen schizophren Schizophrenie erkrankt Schizophreniekonzept Schulen SchülerInnen Schwesternschülerinnen Seminar Sensibilisierung siehe Anlage Skala sollte sowie soziale Distanz stigma Stigmatisierung Studenten StudentInnen Subskalen Tabelle unserer Unterrichtseinheit unterschiedlichen Vergleichsgruppe Vorurteile weltweiten Umfrage X X X zeigte Zielgruppe zielgruppenspezifischen

Bibliographic information