Antikatholizismus: Deutschland und Italien im Zeitalter der europäischen Kulturkämpfe

Front Cover
Vandenhoeck & Ruprecht, 2010 - Religion - 488 pages
0 Reviews
English summary: This book compares anti-Catholicism in Germany and Italy in the long 19th century. It analyzes anti-Catholic discourse, anticlerical media and the genealogy of the secularisation theory in the age of the European Culture Wars. German text. German description: Der Monch als Ungeziefer, der Priester als Triebtater das sind nur zwei Bilder mit denen die fortschrittlichen Krafte, u.a. Liberale und Demokraten, gegen den Katholizismus zu Feld zogen. Der moderne Antikatholizismus war bereits in der Aufklarung entstanden und entwickelte sich in der Folge zu einem europaischen Konflikt um den Ort und die Bedeutung von Religion und Kirche. Manuel Borutta erhellt im Rahmen eines Vergleichs zwischen Deutschland und Italien den Zusammenhang zwischen Antikatholizismus, Kulturkampf und Sakularisierungstheorie. Er zeigt, wie sich der Antikatholizismus vor 1800 mit Projekten der Moderne und der burgerlichen Gesellschaft verband, sich im 19. Jahrhundert medial ausbreitete, Kulturkampfe ausloste und nach 1900 in die Selbstbeschreibung der westlichen Moderne einging.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
9
Die europäische und italienische Orientalisierung Roms
120
Zusammenfassung
150
Copyright

7 other sections not shown

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information