Anwendung verschiedener Steuerungsmodelle für die Bewässerung am Beispiel des Einlegegurkenanbaus in Niederbayern

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 6, 2012 - Gardening - 106 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Landschaftsarchitektur, Landespflege, Gartenbau, Note: 1,3, Fachhochschule Weihenstephan; Abteilung Triesdorf , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Anwendung von Sensoren und klimatischer Wasserbilanz zur Bewässerungssteuerung wird am Beispiel des Einlegegurkenanbaus in Niederbayern untersucht. Dazu werden betriebseigene und öffentlich verfügbare Klima- und Bodenfeuchtedaten verwendet. Außerdem erfolgt eine Überprüfung von Tensiometern, Watermark Sensoren, SIS und Watermark Sen-soren mit Spannungssignal unter einheitlichen Bedingungen auf deren Eignung zur Bewässerungssteuerung. Ein Gesamtkonzept beinhaltet die Ermittlung der Bodenart, die Abschätzung der Einzelwassergaben und Übertragung auf Tropfbewässerung, Tensiometer zur Ermittlung des Einschaltpunkts und klimatische Wasserbilanzen als Kontrollmöglichkeit.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung 7 2 Stand des Wissens
8
Eignung verschiedener Bodenfeuchtesensoren zur Bewässerungssteuerung
56
Diskussion
67

Other editions - View all

Common terms and phrases

03 iMetos 20 cm Tiefe AD-HOC-AG BODEN aufgrund Austrocknungsphase berechnet Berechnung Bewässerung Bewässerungsmengen Bewässerungssteuerung Bodenarten Bodenfeuchte Bodenfeuchtedaten bodenkundlichen Kartieranleitung Bodentemperatur Bodenwassers Dampfdruck der Luft Datum durchfeuchteten Raum durchschnittlichen Bodenfeuchte DVWK Einlegegurken es(T Eulersche Zahl Evapotranspiration extraterrestrische Strahlung Forschungsanstalt Geisenheim Globalstrahlung Gras-Referenzverdunstung iMetos Station Infiltrationsrate kc-Werte kurzwellige langwellige Lehm LfL Station LfL T 03 Luft hPa Lufttemperatur Tagesmittel Manuell abgelesenes Tensiometer Matrixpotential maximal möglichen Sonnenscheindauer Mittelwert mittleren zur maximal Mulchfolie Nettostrahlung Niederbayern Niederschlag nutzbare Feldkapazität PASCHOLD pF-Kurven Pflanze pflanzenverfügbaren Psychrometerkonstante hPa/K relative Luftfeuchte RG Globalstrahlung Sättigungsdampfdruck Sättigungsdampfdruck hPa Sättigungsdampfdruckkurve hPa/K Saugspannung Saugspannung von 250 Saugspannungswerte Schluff Sensoren in Gefäß spezielle Verdunstungswärme Standort Neusling 2009 Standort Willing Station Neusling Steigung der Sättigungsdampfdruckkurve Strahlungsbilanz Tabertshausen Tagesmittel Tägliche Wasserbilanzen tatsächlichen Evapotranspiration Tensiometer Tiefe beim Tropfer Totwasser Transpiration Tropfbewässerung Tropfschlauch Unterschiede Verdunstung Verdunstungsäquivalent Verdunstungsberechnung Verdunstungshöhe Verdunstungswerte Verlauf der Bodenfeuchte W/m² Wasser Wassergehalt Wasserpotential Watermark Sensoren Werte Willing

Bibliographic information