Anwendungen der Netztheorie zur formalen Systemspezifikation

Front Cover
R. Oldenbourg Verlag, 1987 - Mathematics - 172 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Netze aus Kanälen und Instanzen KINetze
20
TransitionsNetze
33
Copyright

4 other sections not shown

Common terms and phrases

1-sichere Abfrage Abhaken aktiviert Ampel Änderung Anfangsmarkierung angegeben Ausgangsprädikate Ausgeben Aussagen Aussagenlogik BE-Netz BE-System BE-Systemen Bearbeiter Bedingung Beispiel in Zeichnung Benutzer Beschreibung beschrieben Carl Adam Petri Case-Graph Daher dargestellt Darstellung Datei Datenbank Datenbankmanager Deadlock Eingangsprädikaten EINK Einkaufsliste Eintrag elementaren Transitionen enthält Ereignisse ergibt Fakten Faltung Formale Hilfsmittel formale Summen Formular Funktionen Funktionseinheit Gebildetyp gibt gilt heißt Hilfsmittel der Netztheorie I.EI Individuen Instanzen KI-Netze Invariante Inzidenzmatrix K.EI Kanal-Instanz-Netz Kanälen und Instanzen Kantenanschriften Kantengewichte Kapazität Kästchen Knoten KOMEX Komponenten Konflikt Konfusion Kreise leer LIFO lSBN Marken tragen Markierung modelliert Möglichkeiten muß Nachrichten Netz in Zeichnung Netze aus Kanälen Netzklassen Pfeilanschriften Pfeile Pr-Transition Prädikat Prädikatenlogik PrT-Netz PrT-System PrT-Systemen S-Elemente S-Invarianten Schaltregel Schnittstelle Sequentialisierung Siehe Beispiel siehe Zeichnung Skalarprodukt soll ST-Netz stattfinden Stellen Synchron-Struktur Synchronabstand Synchronisations-Graphen System Systementwurf Zeichnung Systems Systemspezifikation tätig Teilnetz tote Transition Transitions-Netze Transitionsregel Tupel unbenannte Marken Unifikation Variable Verbotskante Verfeinerung Vergröberung verschiedenen wieder Zeichnung 139 zeigt Zugriff Zustandsmaschine zwei

Bibliographic information