Apoplektischer Insult. Zielsetzung und Ablauf einer Ergotherapie

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 6, 2005 - Medical - 30 pages
0 Reviews
Examensarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich Physiotherapie, Ergotherapie, Note: 1, DAA Deutsche Angestellten-Akademie GmbH (Fachschule für Ergotherapie Gummersbach), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Dieser Examensbericht beinhaltet eine ausführliche Beschreibung der ergotherapeutischen Diagnostik, Zielsetzung und Therapieplanung, Behandlungsziele, Aufzeichnung des therapeutischen Weges, Behandlungsverlauf mit Bewertung und Vorschlägen für das weitere therapeutische Vorgehen. Ein motorisch-funktioneller Behandlungsbericht, der sich insbesondere an angehende Ergotherapeut/-innen, aber auch an Krankenschwestern oder auch pflegende Angehörige richtet. Zur Autorin: Ida Krämer ist Ergotherapeutin, Kranken- und Kinderkrankenschwester und arbeitet seit 1998 als Gruppenleiterin in einer Werkstatt für psychisch kranke Menschen und ist in der praktischen Ausbildung von Ergotherapie-Schülern tätig. Seit 2006 leitet sie die Kreativwerkstatt der BruderhausDiakonie in Reutlingen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

aktiven Bewegungsausmaßes Anamnese Anteversion Anteversion im Schultergelenk Apoplex Armlehnen Aufzeichnung des therapeutischen Ausziehen Ballübungen Behandlungsziele Bekleidungsstücke Bereich Beschäftigungstherapeutische Behandlungsmöglichkeiten bilateral Bobath-Konzept Cerebraler Copyright Daumenabduktion Diagnose eingeschränkt Ergotherapeutische Problemstellung Ergotherapeutischer Befund evtl Extension im Ellenbogengelenk feinmotorischen feinmotorischen Fähigkeiten Fingergrund Flexion Frau früheren Hobbys Greiffunktionen GRIN große Grundhaltung Handrollbrett Handroller Hauptwirkungen Hemiparese Hemiplegiker Herzinsuffizienz Höhenverstellbarer Tisch Ida Krämer Ischämie kognitiver Befund Kontrakturen Koordination Körperhälfte Körperschemastörung Krankengymnastik Krankenhaus in Hagen kurz leicht linke Hand linken oberen Extremität Mathias Wais möglich motorischen Nahziele Nebenwirkungen Neuropsychologische öffnen und schließen paretischen Hand paretischen Seite passiv Patientin Peddigrohr plegischen Seite psychisch Raum der Ergotherapie rechten Rollstuhl Rumpfbeuge Schulter Schulterblatt Schultergelenk Selbständigkeit Sichtstunde Sitzhaltung sollte sonstige kommerzielle Vermarktung sowie Sozialform Einzeltherapie Arbeitsplatz Spastik Spastizität Stuhl Supination Tätigkeiten und Medien therapeutischen Weges Therapie Thrombose Tiefensensibilität Übungen Übungsbehandlung Verbesserung der Rumpfrotation Vergrößerung des aktiven Verkauf oder sonstige verschiedene Vervielfältigung Vier gewinnt Wärmemassage weiche Bälle weiteres therapeutisches Vorgehen Weitergabe Zeitgitterstörung

Bibliographic information