Apparatur und Rhapsodie

Front Cover
P. Lang, 2000 - Literary Criticism - 283 pages
0 Reviews
Der russisch-sowjetische Dokumentarfilmer und Filmtheoretiker Dziga Vertov (1896-1954) zählt zu den schillerndsten Erscheinungen zwischen der revolutionären Avantgarde der 20er und dem Sozialistischen Realismus der 30er Jahre. Der Sammelband vereint Beiträge zu Leben und Werk sowie Wirkung und Rezeption Vertovs mit semiotischen, dekonstruktivistischen und medientheoretischen Analysen seiner Filmpraxis und -theorie; eingehend werden dabei u.a. die Filme Der Mann mit der Kamera, Drei Lieder über Lenin und Wiegenlied sowie der Begriff des filmischen Intervalls untersucht. Der Band ging aus einem Workshop hervor, der anläßlich des 100. Geburtstags Dziga Vertovs im November 1996 im Berliner Kino Arsenal stattgefunden hatte.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Zwischen medialem Experiment und Rhapsody in
7
Zu Biographie und Rezeption
17
Thomas Tode Ein Russe auf dem Eifelturm Vertov in Paris
43
Copyright

9 other sections not shown

Common terms and phrases

References to this book

Bibliographic information