Application Service Providing

Front Cover
Springer-Verlag, Feb 23, 2005 - Business & Economics - 268 pages
René Riedl stellt ein Messmodell vor, das potenzielle Kunden bei der Bestimmung von ASP-Qualität und bei ihrer Entscheidung über den Einsatz von ASP-Lösungen unterstützt. Am Beispiel von Fallstudien wird die Qualitätsbestimmung erläutert und über die Befunde der wissenschaftlichen Begleituntersuchung berichtet, die Aufschluss über die Praxistauglichkeit des Messmodells geben.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abbildungsverzeichnis Abbildung 1 Treiber des ASPMarktes
2
ASPMarktprognose weltweit
4
ASPMarktprognose Österreich
5
Aktienkursentwicklung nordamerikanischer ASPs
7
Bekanntheitsgrad von ASP in Europa im Jahr 2000
12
Konstitutive Merkmale von
19
Sachleistungsanteil von EDVAnlage mit Servicevertrag
22
Empirisches und numerisches Relativ
26
Schnittmengen der Auswahlkriterien nach Interessensgruppen
124
Einfluss auf die Auswahlentscheidung
126
nach Interessensgruppen
133
Beispielrechnung
135
Stabdiagramm
136
Balkendiagramm
137
PLP mit einem ASP mit Qualitätsmerkmalen 1
138
PLP mit allen ASPs
139

OutsourcingFormen nach der Rechtsstellung der Vertragspartner
32
ASPTyp dieser Arbeit
33
IS Research Methodology
36
Problemlösungsweg als Ablaufdarstellung
39
Problemlösungsweg nach
40
IS Research Methodology
41
ASPTauglichkeit verschiedener Softwaretypen
43
Kostenarten bei der Einführung eines ERPSystems
44
ASPEinsparungspotenzial bei ERPSystemkosten
45
Funktionsweise ERPSystem
48
ASPPotenzial von Softwaresystemen
49
Ursachen für Systemausfälle
50
Kriterien zur Bewertung eines ASPs
58
Checkliste zur Bewertung eines ASPs
60
Model of ASP Vendor Capabilities with Propositions
62
Conceptual Model of Satisfaction with ASP
65
Kontinuum der Evaluierung verschiedener Leistungsarten
68
Theoretische Grundlagen der Informationsökonomie
71
Chronologie einer PrinzipalAgentenBeziehung
72
Bestandteile eines SLA
78
Grundtypen asymmetrischer Informationsverteilung und Lösungsstrategien
79
ASPMarkt ohne Qualitätsunsicherheit
83
ASPMarkt mit Qualitätsunsicherheit und bekannter Qualitätsrelation
84
und unbekannter Qualitätsrelation
86
Entwicklung des ASPMarktes
87
Entwicklungsprozess
91
Ansätze zur Messung von Dienstleistungsqualität
92
Hauptvarianten multiattributiver Messung von Dienstleistungsqualität
95
Beispiele für die Grundtypen multiattributiver Messung von Dienstleistungsqualität
97
SERVQUAL am Beispiel eines Mobilfunkanbieters
98
Beispiel für ein Aktivitätenportfolio
100
Beispiel für eine Vignette
101
Beispiel für eine Blueprint
104
Analyse des Abwanderungsprozesses eines Versicherungskunden
106
Ergebnis einer RootCauseAnalyse
107
Beispiel für eine FRAP
109
Größe der Unternehmen 1
113
Berechnung des KMMünzner
117
Lorenzkurve
119
Strukturdaten der Stichprobe
122
Auswahlkriterien nach Interessensgruppen
123
Erprobung des ersten Prototypen
141
Kriterien zur Beurteilung der Praxistauglichkeit
143
Wertschöpfungsmodell nach neoid 3
157
Wertschöpfungsmodell nachleguo 19
158
Wertschöpfungsmodell nach Less9b6
159
Wertschöpfungsmodell nach Güntossspieooo47
161
Wertschöpfungsmodell nachsummoobs
162
PLP mit HockeystickKurve
165
Ablauf des Workshops
168
Auswertung Fallstudie potenzieller Kunde 1
170
Auswertung Fallstudie potenzieller Kunde2 1
173
Auswertung Fallstudie ASP
177
Leistung nach Qualitätsmerkmalen ASP
178
Leistung nach Qualitätsmerkmalen ASP2
181
Auswertung Fallstudie ASP2
182
Leistung nach Referenzkunden ASP2
183
PLP mit verschiedenen Qualitätsuntergrenzen
184
Zeitaufwand und Kosten
185
Ablauf der Diskussionsrunde
191
Qualitätsunsicherheit am österreichischen ASPMarkt
197
Größe der Unternehmen 2
198
Branchenstruktur der Stichprobe
199
Qualitätsmerkmale nach Schlüsselbereichen
200
BWLP
203
Qualitätsdefizite und Standardabweichungen
204
Weiterentwicklungsprozess
207
Veränderung des Leistungsurteils bei niedriger Priorität
212
PLP mit einem ASP mit Qualitätsmerkmalen 2
213
PLP mit allen ASPs und Risikozonen
214
Auswertung Fallstudie potenzieller Kunde 2
219
Auswertung Fallstudie potenzieller Kunde 2
221
Auswertung Fallstudie ASP Priorität
224
Auswertung Fallstudie ASP Priorität
227
Standardabweichungen der Prioritäten potenzielle Kunden
228
Standardabweichungen der Prioritäten Referenzkunden von ASPs
229
PLP mit verschiedenen Qualitätsuntergrenzen 2
231
ASPPreismodelle
234
TCOAnalyse
236
Entscheidungsmodell zur Auswahl eines ASPs
238
Ergebnis
239
Copyright

Common terms and phrases

45°-Diagonalen Abbildung Abschnitt Anbieter Anforderungen anhand Anzahl Application Service Provider Application Service Providing Arithmetisches Mittel ASP-Lösungen ASP-Markt ASP-Modell ASP-Qualität ASP2 ASPh ASPs ASPX ASPZ aufgrund Auslagerung Ausprägungen Auswahl eines ASPs Auswahlkriterien Auswertung Bedeutung beispielsweise Benutzer beschrieben bestimmten Bestimmung von ASP-Qualität Betrieb capability Customizing daher dargestellt Datenerhebung deskriptiv Dienstleistung Dienstleistungsqualität drei durchschnittliche erfolgt Ergebnisse Erhebungsergebnisse ERP-System ERP-Systems Erprobung errechnet ersten Prototypen Fachliteratur Fallstudien Firmenprofil Folgenden Fragebogen geringe Geschäftsführung Geschäftsprozesse Hardware Hervorragende Service-Provider hoch Hockeystick-Kurve Information Interessensgruppen internen Internet IT-Abteilung IT-Leiter Jahr jeweiligen Kosten Kriterien Leistungsfähigkeit Management Markt Merkmale Messansätze Messergebnisse Messung der Leistung Messung der Priorität Methode Mitarbeiter möglich multiattributiven NASDAQ niedrige Qualität Objekten Online Österreich Outsourcing potenziellen Kunden Praxistauglichkeit des Messmodells Preis Projektbegleiter Prototyp des Messmodells Prozess Qualitätsbestimmung Qualitätsmessung Qualitätsunsicherheit quality Referenzkunden Reliabilität Schlüsselbereich Server Service Level Agreements Software sowie Standardabweichung Systemintegration Systems Teilnehmer Transaktionen Unternehmen Validität Verfügbarkeit verschiedene Vorgehensweise Wert Wertkette Wirtschaftsinformatik Zeitaufwand Ziel Zudem zwei

Popular passages

Page 248 - Chancen und Risiken für Anwender und Anbieter von Application Service Providing. In: Information Management & Consulting (Sonderheft 2000), S.

About the author (2005)

Dr. René Riedl ist Universitätsassistent am Institut für Wirtschaftsinformatik - Information Engineering der Johannes Kepler Universität Linz (www.ie.jku.at) und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Personal- und Organisationsentwicklung in Wirtschaft und Verwaltung an der Johannes Kepler Universität Linz (www.ipo.jku.at).

Bibliographic information