„Archipele“ des Ausnahmezustands: Konzentrationslager im Dritten Reich und der Gulag in der früheren Sowjetunion

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 14, 2011 - Science - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,5, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Geographisches Institut), Veranstaltung: Räume im Ausnahmezustand, Sprache: Deutsch, Abstract: „Spaces of Exception“ oder auf deutsch „Ausnahmeräume“ rücken zunehmend in das Forschungsfeld der Geographie. In diesem Zusammenhang werden auf Konferenzen und in wissenschaftlichen Arbeiten solche Themen aus geographischer Sicht behandelt, die klassisch weniger der Geographie angehören als anderen wissenschaftlichen Disziplinen. So beschäftigen sich Geographen aktuell mit „Sonderräumen“ wie beispielsweise mit dem weitgehend von der Öffentlichkeit abgeschirmtem Gaza-Krieg, mit dem Gefangenenlager Guantánamo Bay und mit diversen Flüchtlingslagern, die man auf der ganzen Welt antrifft. Die sicher am weitesten verbreitete Form dieser Ausnahmeräume bilden die verschiedenen Arten von Lagern. Heutzutage handelt es sich dabei hauptsächlich um Flüchtlingslager; in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts jedoch spielten vor allem die Konzentrationslager des Dritten Reichs und der Gulag der Sowjetunion eine große Rolle. Diese zwei Lagersysteme gelten aufgrund ihrer Systematik und ihres großen Ausmaßes an Häftlingszahlen als die Prototypen des Lagerwesens und bilden damit eine einschneidende Rolle in der Entwicklung der Lager. Ihr gewonnenes „Fachwissen“ wird bis heute noch in Gefangenenlagern angewendet – oft unter einer vollkommen anderen Ideologie und Weltanschauung. So verwendeten bzw. verwenden Gefangenenlager aus der jüngeren Vergangenheit verschiedene Elemente und Bezeichnungen jener Lagersysteme und ziehen damit Nutzen aus dem Know-How der zwei großen Lagersysteme. Beispielsweise lassen sich die Verhörmethoden der CIA nachweislich auf Erkenntnisse aus nationalsozialistischen Menschenversuchen zurückverfolgen, welche bis in die heutige Gegenwart noch weiter perfektioniert wurden. übernommen – insbesondere mit ihren deutschen Bezeichnungen. In einer ähnlichen Form hat der Gulag Spuren hinterlassen: Die Bezeichnung „Gulag“ wird synonym für Gefangenenlager in anderen Diktaturen – ja sogar für das von den demokratischen USA betriebene Gefangenenlager in Guantánamo Bay – verwendet, woran auch die hervorstechende Bedeutung des Gulagsystems deutlich zu erkennen ist. Aufgrund der großen Bedeutung für spätere Lager sowie insgesamt in der Geschichte des Lagerwesens sollen in dieser Arbeit die zwei Prototypen des Lagers näher untersucht und hinsichtlich verschiedener Geographien analysiert werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

4.4 Der Gulag 5.1 Die Entstehung Agamben Arbeit Arbeitskommandos Archipel Gulag aufgrund Ausland Ausnahmeräume Ausnahmezustand beiden Lagersysteme beiden Systemen beispielsweise bereits besonders Block Dachau Deportation deutschen Bevölkerung deutschen Kriegsgefangenen Deutschland dienten Dritten Reich eigenen Werten eigener Hierarchieraum Einsatz Endlösung der Judenfrage Entstehung und Entwicklung ersten Existenz Funktion Funktionshäftlinge Gaskammern Gefangenenlager Geheimpolizei Genozid Geographien Geschichte großen Guantánamo Bay Gulagsystem Gulagsystems Häftlingsgesellschaft Häftlingsgruppen Häftlingszahlen Haftstätten Heinrich Himmler Himmler Homo sacer Ideologien inhaftiert Jahre Jahrhundert der Lager Juden Kapitel Katorga Kolyma konnte Konzentrationslager des Dritten Konzentrationslager im Dritten Kotek/Rigoulot Kriminellen Lager als eigener Lagergeschichte Lagergesellschaft Lagerleitung Lagerorganisation Lagersprache Lagersystem Lagertypen Macht moralischen nationalsozialistische Lager nationalsozialistischen Konzentrationslager OGPU Phase politischen Gefangenen politischer Gegner Propaganda Raum mit eigenen Schienennetz schlechten Lebensbedingungen schweren Schwerkriminellen sodass Solowezki-Inseln Solschenizyn sowjetischen Sowjetunion SS-Wachen Stalins standen Theresienstadt trotz Tscheka Unterschiede unterstellten Häftlinge Urki Vernichtungslager verschiedenen Verurteilungen deutscher viele Wachpersonal weitere weitgehend wichtige Wirtschaft Zeugen Jehovas Zwangsarbeit Zweiten Weltkrieg

Bibliographic information