Aristoteles: Ist der Mensch ein politisches Lebewesen?

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 3, 2011 - Political Science - 9 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Technische Universität Dresden (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Seminar: Politische Theorien der Ideengeschichte und Gegenwart, Sprache: Deutsch, Abstract: Nicht nur die modernen Denker unserer Zeit haben Einfluss auf die politische Theorie der Gegenwart, sondern vor allem auch die Philosophen vergangener Epochen. Aristoteles als einer der wirkungsmächtigsten antiken Denker gilt bis heute als Begründer der politischen Wissenschaft und darf trotz einiger überholter Ansichten, zum Beispiel der Rechtfertigung der Sklaverei, bei den theoretischen Untersuchungen der Politik nicht unbeachtet bleiben. Natürlich hat das Erbe des Aristoteles in Form seiner Lehrschriften vor allem aus diesem Grund nicht nur Verehrung, sondern auch zahlreichen Widerspruch gefordert. Im Folgenden werde ich mich dem aristotelischen Werk „Politik“ widmen und anschließend bezugnehmend auf dessen Kernaussagen auch die Aktualität des Philosophen in unserer heutigen Zeit betrachten. Zu diesem Zweck werfe ich zunächst einen Blick auf das Leben und das Werk des Aristoteles, um danach seine Auffassung vom Menschen als „zoon politikon“ und seine Theorie der Polis aufzuzeigen. Auch seine bekannte Verfassungstypologie und Aristoteles‘ Antwort auf die Frage nach der besten Verfassung spielen in meiner Betrachtung eine wichtige Rolle. Abschließend werde ich, bezugnehmend auf einige fundamentale Einwände gegen Aristoteles, die Bedeutung seiner politischen Lehre in unserer heutigen Zeit darlegen. Inhaltsverzeichnis: I. Einleitung II. Aristoteles: Leben und Werk III. Hauptaussagen der „Politik“ 1. Aristoteles‘ politische Anthropologie – Der Mensch als politisches Lebewesen 2. Polisordnung a) Formen der menschlichen Gemeinschaft b) Charakteristik der Polis c) Definition des Bürgers 3. Die Verfassungstypologie 4. Die Suche nach der besten Polis IV. Aktualität des aristotelischen Politikverständnisses V. Abschlussbetrachtungen VI. Quellen- und Literaturverzeichnis
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
III
1
VII
2
VIII
3
IX
4
X
5
XI
6
XII
7
XIII
8

Common terms and phrases

Bibliographic information