Armut in Deutschland

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 60 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevolkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universitat Heidelberg, 22 Literaturquellen, 9 Internetquellen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema Armut war im Jahr 2005 stark in den Medien vertreten. Veranstaltungen wie Live-Aid (http: //www.live8live.com/), die offentlichkeitswirksam die Verbindung zwischen Politik und Show-Business herstellten, konnten viele Menschen zur Unterstutzung des Kampfes gegen Armut in den armen Landern der Welt gewinnen. Es stellt sich die Frage, inwieweit Armut in einem der reichsten Lander der Erde, das Deutschland trotz aller wirtschaftlicher Probleme immer noch ist, vorhanden ist und welche Probleme damit verbunden sind. Obwohl die Bundesrepublik Deutschland im Vergleich zu anderen Industrielandern eine eher egalitare Gesellschaft hat (vgl. NOLLMANN/STRASSER 2002, S.21), nimmt die soziale Polarisierung zu, das heisst es gibt immer mehr Arme, wahrend gleichzeitig die Reichen reicher werden (vgl. HUSTER 1997, S.2). Armut und auch Reichtum sind in Deutschland also weit verbreitet (vgl. NOLLMANN/STRASSER 2002, S.23) und es ist eine Ausdunnung der Mittelschicht" (KLAGGE 2005, S.24) zu beobachten. Ab Ende der 1980er Jahre wurde Armut im Wohlstand" thematisiert (vgl. HUSTER 1997, S.321). Die Armutsforschung in Deutschland wurde in den 90er Jahren des 20.Jahrhunderts vor allem von den Sozialwissenschaften betrieben, wahrend das Thema Armut in Deutschland" in der Geographie nur wenig bearbeitet wurde. Der Anstieg von Armut wahrend der 1990er Jahre hat dazu gefuhrt, dass dieses Thema in den Fokus der Sozialpolitik geruckt ist (vgl. KLAGGE 2005, S.23ff.). Desweiteren sind verschiedene Organisationen, wie zum Beispiel die Arbeiterwohlfahrt oder der Paritatische Wohlfahrtsverband, im Bereich der Erfassung von Armut tatig. Im Rahmen der folgenden Arbeit sollen verschiedene Armutskonzepte vorgestellt werd
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Absolute Armut ALISCH/DANGSCHAT 1998 Alleinerziehende anhand von Abbildung Arbeitslosenquote Arbeitslosigkeit Armut betroffen Armut im städtischen Armut in Deutschland Armut in westdeutschen Armut trotz Erwerbstätigkeit Armut und sozialer Armutsbegriffe Armutsgrenze Armutsquartiere Armutsrate Armutsrisiko Aspekte Auftreten von Armut Ausgrenzung Aussagekraft Beispiel Bereiche beziehungsweise Bundesgebiet Bundesrepublik Deutschland Daher Daniel Stelzer Armut Deprivation Desweiteren deutsche Großstadt Disparitäten durchschnittliche Einkommen Entwicklung Erwerbseinkommen Faktoren FRIEDRICH 1999 GATZWEILER/MILBERT 2003 GEIßLER Geschichte der Bundesrepublik Gesellschaft gibt HARTJE/POTTHAST 1995 Haushalte HÄUßERMANN 2003 http://www.bmgs.bund.de/download/broschueren/A333.pdf http://www.bpb.de/files/M7CMUV.pdf HUSTER Innenstädte Jahre KEIM/NEEF KELLER KLAGGE Kreisebene Langzeitarbeitslose Lebenslagenansatz LICHTENBERGER 1998 Menschen Nettoäquivalenzeinkommen Niedriglohn NOLLMANN/STRASSER 2002 Opladen Paritätische Wohlfahrtsverband Problemvierteln reichen Stadt Reichtum in Deutschland Relative Armut relative Armutskonzept Ressourcen Risikogruppen SCHULERI Segregation lange Segregationsprozesse Sozialabgaben soziale Polarisierung soziale Ungleichheit Sozialhilfe Sozialhilfeempfänger Sozialstaat staatlichen Stadt Hamburg Stadtentwicklung Stadtgeographie städtischen Raum Stadtteilen Stand Statistiken STRENGMANN-KUHN 2003 TAUBMANN Thematik Armut überproportional unterschiedlichen Verdeckte Armut verdeutlicht Vereinten Nationen verschieden Armutskonzepte weitere westdeutschen Städten Westdeutschland wichtige wirtschaftlichen Wohlfahrtsstaaten ZEHNER Ziel

Bibliographic information