Aspekte der Geschichtskultur am Beispiel von Geschichte in der Presse

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 36 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: ohne Note (bestanden), Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Kulturwissenschaften und ihre Didaktik. Abteilung Geschichte), Veranstaltung: Seminar: Einführung in die Didaktik der Geschichte WS 97/98, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Hausarbeit möchte ich zunächst einmal versuchen, die Bedeutung der eng miteinander verbundenen Begriffe "Geschichtskultur" und "Geschichtsbewußtsein" zu erläutern. Dabei werde ich auf ihre Entwicklung und auf ihre Formen und Funktionen eingehen. Danach werde ich den Aspekt der Geschichtskultur "Geschichte und Presse" untersuchen, wobei auch hier vor allem Formen, Funktionen und Geschichte der Presse sowie ihr spezieller Quellencharakter dargestellt werden. Die Hauptinformationen beziehe ich aus den beiden im Handbuch der Geschichtsdidaktik veröffentlichten Aufsätze "Aspekte der Geschichtskultur" von Grütter und "Geschichte in der Presse" von Kosyck. Zunächst einmal möchte ich klären, was Geschichtsbewußtsein ist. Geschichtsbewußtsein ist der "Inbegriff der (unbewußten und bewußten) Denkvorgänge, durch die die Erfahrungen von Zeit im Medium der Erinnerung zu Orientierungen der Lebenspraxis verarbeitet werden" (Brockhaus; S.391). Also kann Geschichtsbewußtsein helfen, sich durch Reflexion der Vergangenheit in der sich heute ständig ändernden Gesellschaft zurechtzufinden und darüber hinaus eine "handlungsleitende Zukunftsperspektive" (ebd.) zu entwerfen. Außerdem ist Geschichtsbewußtsein das übergeordnete Ziel der Didaktik. Es entsteht durch Beobachtungen innerhalb der Familie (z.B. durch Erzählungen der Großeltern) Feste, Ausflüge, Medien, Reisen, kulturelle Ereignisse und die Umwelt. Es äußert sich auch in Geschichten, denn "durch Geschichten verständigen sich Menschen darüber, wer sie sind" (ebd.). Geschichtsbewußtsein wird im öffentlichen Leben durch Geschichtskultur erkennbar, die vor allem von Wissenschaft, Politik und Kunst bestimmt wird.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Agenda akademische Texte Aktualisierung Aktualität aktuellen Ereignissen Allerdings amtliche Akten anhand Aspekte der Geschichtskultur Aufsätze Authentizität Bedeutung Beispiel von Geschichte Berichte Berichterstattung besagt Betroffenen Bewußtsein Darstellungen Denkmalpflege deutsche dient als Medium Dokument Drucktechnik eingeschoben entstand Entstehung entwickelte Epochen Erinnerung erst Fachhistoriker Filme Funktionen Gedächtnis Gedenkstätte Gedenktage gerade Geschichtsbewußtsein Geschichtsbild Geschichtsforschung Geschichtskultur am Beispiel Geschichtsquelle Geschichtswissenschaft Gesellschaft zurechtzufinden GRIN Verlag Grund Grütter Handlungsorientierung Herausbildung heute hinaus Hintergrund historische Huhn Interesse Jahren Jahrestage Jan Altendorf Aspekte jeweiligen Gegenwart Journalismus Journalisten Jubiläen jüngeren Generation Konflikte Kontinuitätsvorstellung kontrolliert Koszyk kritisch Kröll Kultur kulturelle Kunst Legitimation Manifestation Manipulation Massenmedien Medien meist nationale Nationalsozialismus nationalsozialistische Vergangenheit nehmen solche Ereignisse Normalität Öffentlichkeit politischen präsentieren Presse GRIN Prozesses Publizistik Quellencharakter Recherche Reflex Regional Rückbesinnung scheinbar Selbstverständnis sozialen ständig ändernden Gesellschaft thematisiert Themen Traditionsabbau überregionalen Umgang Universität Unsere untersucht verarbeiten verbunden Vermittlungsformen veröffentlichten versucht Wahrheit Wandel Weltkrieg Wichtige Aspekte wieder Wissenschaft wobei zahlreiche Zeitung Zukunft Zunächst einmal

Bibliographic information