Aufgabe der Satzungsstrenge nach Maßgabe von § 23 Abs. 5 AktG bei börsennotierten Unternehmen

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 19, 2011 - Law - 45 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 14,5, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Juristische Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Nicht zuletzt durch die jetzige Wirtschaftskrise hat sich gezeigt, dass das Aktien- und Kapitalmarktrecht stets anpassungs-, wandelungs- und reformbedürftig ist.(1) Doch gibt es Bereiche des Aktien- und Kapitalmarktrechts in denen über Reformen nicht erst seit kurzer Zeit, sondern bereits seit Jahrzehnten diskutiert und gestritten wird. Zu nennen ist hier insbesondere die Vorschrift des § 23 Abs.5 AktG(2), in der das Prinzip der „aktienrechtlichen Satzungs - strenge“ verkörpert ist. So regelt § 23 Abs.5, dass die „Satzung (scil: einer AG) von den Vorschriften des Gesetzes (scil: Aktiengesetz) nur abweichen kann, wenn dies ausdrücklich zugelassen ist. Ergänzende Bestimmungen der Satzung sind zulässig, es sei denn, dass das Gesetz (scil: Aktiengesetz) eine abschließende Regelung enthält.“ Da solche Ausnahmeregelungen im Aktiengesetz jedoch kaum vorhanden sind,(3) wird schnell deutlich, dass § 23 Abs.5(4) zu einer erheblichen Einschränkung der Gestaltungsfreiheit bei Aktiengesellschaften führt. Diese werden nahezu dem gesamten kodifizierten Aktienrecht unterworfen. Auch war die Regelung des § 23 Abs.5 mit ihrer einschneidenden Wirkung zuletzt erst Thema des 67. Deutschen Juristentags(5), welcher sich mit der Frage beschäftigt hat, ob „sich nicht besondere Regeln für börsennotierte und geschlossene Gesellschaften empfehlen?“. [...] ______ 1 Wirtschaftskrise ab 2007: Banken- und Finanzkrise, die im Frühsommer 2007 mit der USImmobilienkrise (auch Subprimekrise) begann. In Deutschland (2008): Versuch zur Stabilisierung des Finanzsektors durch das Finanzmarkt- stabilisierungsgesetz und die Finanzmarktstabilisierungfonds- Verordnung. 2 §§ ohne Gesetzesangabe sind solche des AktG. 3 Hey, Frei Gestaltung in Gesellschaftsverträgen und ihre Schranken, S.167. 4 In Verbindung mit der hohen Regelungsdichte der übrigen Normen des Aktiengesetzes. 5 67.Deutscher Juristentag der vom 23. bis 26. September 2008 in Erfurt stattfand.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abs.5 AktG Aktie Aktiengesellschaften Aktiengesetzes aktienrechtlichen Satzungs aktienrechtlichen Satzungsstrenge Aktienrechtsreform Aktionäre Anlage Anlageentscheidung Anlegerinformation anlegerschützende Satzungen Arbeitnehmer Arbeitnehmerschutz Aufgaben aufgrund Bendfeld Fn.11 bestehende Informationsgefälle Bestimmungen börsennotierte daher Delaware Deregulierung einzelnen Anlegers Entscheidung Ergänzungen ex-ante ex-ante-Anlegerschutz ex-post Fähigkeit des Kapitalmarktes Fehlende Informationseffizienz Frage FS Ulmer Gesellschafter Gesellschaftsvertrag Gesetz und Satzung Gesetzgeber gesetzlichen Regelungen Gestaltungsfreiheit im Gesellschaftsrecht gewährleisten GK-AktG/Röhricht Gläubiger Gläubigerschutz grundlegend Grundsatz Handelsgesetzbuch Informationen Informationsasymmetrie Informationseffizienz der Kapitalmärkte inneren Organisation insbesondere Institutioneller Anlegerschutz Interessen Investition Kapital Kapitalgesellschaften Kapitalmärkte auf verschiedene Kapitalmarktrecht könnte Kübler law review 1989 lediglich Letztlich Lutter/Wiedmann Markt Marktmechanismen Marktteilnehmern Marktversagen möglichen Risiken Mülbert Noise Trading Personengesellschaften Peter Ulmer Privatautonomie Rechtssicherheit Reform Reichsgerichts Satzungsänderungen Satzungsautonomie Satzungsfreiheit Satzungsgeber Schutzmechanismen soll sowie Sozialpolitische stets strukturbedingt bestehende Transaktionskosten Transaktionskosten und Sicherung Underpricing unterschiedlichen vernünftigen Anlegerschutz verschiedene rechtliche Gestaltungen verschiedene Satzungen verschiedenen Satzungsgestaltungen Vertrags volkswirtschaftlichen zudem zwingende aktienrechtliche Regelungen zwingende Ausgestaltung zwingende Regelungen zwingende Vorschriften zwingendes Recht

Bibliographic information