Aufsichtspflicht, Haftung, Versicherung für Jugendgruppenleiter: Ratgeber für Jugendorganisationen und Eltern; Richtig handeln, wenn was passiert

Front Cover
Walhalla Fachverlag, Dec 9, 2011 - Law
0 Reviews
Zeltlager, Radtouren, Aufenthalt im In- und Ausland Jugendgruppenleiter der Kirche und aller Vereine, Jugendpfleger, Vereinsvorstände, Vereinsmitarbeiter und Eltern, die Verantwortung für andere übernehmen, müssen wissen: Welche Risiken birgt die Ausübung dieses Ehrenamtes? Welche "Rettungsringe" schützen im Schadensfall? Wie verhalten Sie sich im Schadensfall richtig? Wie haften Vorstand und Verein? Welche Versicherungen sind notwendig? Wann greift die private Haftpflicht? Was bedeuten die Klauseln in der Vereinsversicherung? Was hat die weitgehende Gleichstellung von "nicht eingetragener" mit "eingetragener" Verein zur Folge? Welche Haftungsrisiken gibt es? Wie lassen sie sich vermeiden? Mit ausgewählter Rechtsprechung, Checklisten, Beispielen und rechtssicheren Musterformulierungen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Kurzbeschreibung
Schnellübersicht
Checklisten schnell nachschlagen
Abkürzungen
1 Vorwort zur 5 Auflage Ein Hoch auf das Ehrenamt
Vorwort zur 5 Auflage
Ein Hoch auf das Ehrenamt
2 Die Betreuer Betreuten und das Risiko
55
Vierter AbschnittHaftung
BGB Auszug
27
31
31a
50
54

1 Was ist ein ehrenamtlicher Betreuer?
2 Betreuer die nicht ehrenamtlich tätig sind
3 Haftung der Eltern für ihre Kinder
4 Auch Kinder und Betreute haften
5 Was Risiko im Ehrenamt bedeutet
3 Schuld und Schaden
1 Der Betreuer ist schuld
2 Umfang der Aufsichtspflicht
3 Was Gerichte entschieden haben
4 Gibt es eine Haftung ohne Schuld?
5 Gesamtschuld und Mitschuld
6 Volljährige Mitglieder
4 Vorschläge zur Haftungsvermeidung
1 Grundsätze
2 Kinder im Straßenverkehr
3 Pflichten für Radfahrer
4 GruppenRadtour
5 Zeltlager Freizeit Wanderungen
6 Spielen im Gruppenraum
7 Sport und Spiel im Freien
8 Baden
9 Auslandsfahrt
5 Haftung des Vorstands und des Vereins
1 Ein wichtiger Grundsatz
2 Haftung für die Auswahl des Leiters
3 Haftung für Material und Geld
4 Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser
5 Wie umfassend ist die Vereinshaftung?
6 Verletzung der Verkehrssicherungspflicht
7 Steuer und Sozialversicherung
6 Rettungsringe die im Schadensfall schützen
1 Das sollten Sie wissen
2 Ausführliche ElternInformation
3 Haftung der Eltern
4 Der vertragliche Haftungsausschluss
7 Haftung aus Verträgen
1 Die Verbandsstrukturen sind wichtig
2 Das besondere Haftungsrisiko aus Verträgen
3 Interessante HaftungsEinzelfälle
4 Verein Gruppe und Finanzamt
5 Die gesetzliche Vertretung
8 Notwendige Versicherungen
1 Das sollten Sie wissen
2 Haftpflichtversicherung
3 Unfallversicherung eines Vereins
4 Gesetzliche Unfallversicherung
5 Dauerversicherung und Kurzzeitversicherung
6 Weitere wichtige Versicherungen
7 KraftfahrzeugBenutzung
Kontrolle ist besser
9 Der Ombudsmann
9 Das strafrechtliche Risiko meistern
1 Das sollten Sie wissen
2 Straftaten gegen die Betreuten
3 Straftaten gegen Dritte
4 Straftaten gegen die öffentliche Ordnung
5 Schlussbemerkung
10 Rechtssichere Musterformulierungen
1 Vorbemerkung
2 Beitrittsantrag zum Verein
3 Haftungsausschlussvolljähriger Antragsteller
4 Einwilligung des gesetzlichen Vertreters 34
5 Fahrtenbrief für Freizeit oder Zeltlager
6 Erlaubnis der Eltern zur Teilnahme
7 Die Regeln des Internationalen Skiverbandes FIS
11 Literaturhinweise und Adressen
Literaturhinweise und Adressen
Stichwortverzeichnis
Stichworte A B
Stichworte C F
Stichworte G H
Stichworte I L
Stichworte M R
Stichworte S
Stichworte T V
Stichworte W Z
Auszüge aus referenzierten Vorschriften
Grundbuchordnung Auszug
47
AO Auszug
34
126b
228
276
277
278
670
708
710
713
714
Titel 27Unerlaubte Handlungen
828
829
831
832
840
846
904
1626a
1629
1664
1680
BZRG Auszug
30a
EStG Auszug
2Steuerfreie Einnahmen
OWiG Auszug
118
SGB VIII Auszug
72a
StGB Auszug
14
19
26
27
34
86
86a
Siebenter AbschnittStraftaten gegen die öffentliche Ordnung
143
Elfter AbschnittStraftaten welche sich auf Religion und Weltanschauung beziehen
167
Dreizehnter AbschnittStraftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung
176
176a
180
184
Vierzehnter AbschnittBeleidigung
186
187
194
202
205
221
222
Siebzehnter AbschnittStraftaten gegen die körperliche Unversehrtheit
224
225
226
229
230
239
Neunzehnter AbschnittDiebstahl und Unterschlagung
246
248b
Zweiundzwanzigster AbschnittBetrug und Untreue
265a
266a
Dreiundzwanzigster AbschnittUrkundenfälschung
293
Siebenundzwanzigster AbschnittSachbeschädigung
303c
304
StVO Auszug
2
4
24
27
ZPO Auszug
694
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

20 Absatz Absatz 1 Nummer Anspruch Arbeitgeber Arbeitnehmer Aufsicht Aufsichtspflicht Ausführliche Eltern-Information Auswahl des Leiters Auszug Beispiel beispielsweise besonders Betreuer ist schuld BGBl Buches Sozialgesetzbuch darf ehrenamtlicher Betreuer eingetragenen Verein elterliche Sorge Elternteil entsprechend Euro Fahrlässigkeit Fahrtenbrief Fassung gilt Freiheitsstrafe Freizeit fünf Jahren Gefahr Geldstrafe bestraft Gerichte entschieden Gesamtschuld gesetzliche Vertretung gibt grob fahrlässig Gruppe Gruppenleiter haften haftet Haftpflichtversicherung Haftpflichtversicherung Das sollten Haftung Haftung der Eltern Haftung für Material Haftung ohne Schuld Haftungsausschluss Interessante Haftungs-Einzelfälle Jugendgruppe Kapitel Kind Körperschaftsteuergesetzes Körperverletzung Krankenversicherung Leistungen Material und Geld minderjährigen Mitglieder öffentlichen Ombudsmann Person Privathaftpflichtversicherung Radfahrer Regeln Schaden Schadensersatz Schadensfall sexuelle Handlungen sollten Sie wissen Sorgeerklärungen steuerfrei StGB Störung der Religionsausübung Straftaten Straftaten gegen Dritte tätig Teilnehmer Umfang der Aufsichtspflicht Unfall Unfallversicherung eines Vereins Unsere Veranstaltung Verantwortung Verband Verbandsstrukturen sind wichtig Vereinsversicherung Verkehrssicherungspflicht Verschulden Versicherung Versicherungsschutz VersR Vertrag verursacht Volljährige vorsätzlich Vorschriften Vorstand Weitere wichtige Versicherungen wichtiger Grundsatz Zeltlager Ziffer

About the author (2011)

Günter Mayer, Justizoberamtsrat i. R., war Rechtspfleger beim Vollstreckungsgericht Kaiserslautern, Dozent an der FH Schwetzingen, Hochschule für Rechtspflege, und über 30 Jahre lang ehrenamtlicher Leiter in der Katholischen Jungen Gemeinde bis zur Diözesanebene; erfolgreicher Fachautor.

Bibliographic information