Auftragen eines leicht oxidativen Tönungspräparates in Kreuzscheiteltechnik (Unterweisung Friseur / -in)

Front Cover
GRIN Verlag, Dec 19, 2005 - Health & Fitness - 17 pages
0 Reviews
Unterweisung / Unterweisungsentwurf aus dem Jahr 2005 im Fachbereich AdA Körperpflege / Schönheit, Note: zwei, , Veranstaltung: Meisterprüfung, 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Didaktisch-methodische Erläuterungen Analyse der Rahmenbedingungen Angaben zum Auszubildenden Allgemeine schulische Vorbildung: Fachhochschulreife Berufliche Vorbildung: Schulpraktikum in meinem Friseurbetrieb Ausbildungsberuf: Friseur/in Ausbildungsjahr: 2. Ausbildungsjahr Alter: 19 Jahre Voraussetzungen des Auszubildenden: Der Auszubildende befindet sich im zweiten Halbjahr des zweiten Ausbildungsjahres. Er kennt die benötigten Werkzeuge und angewandten Techniken größtenteils aus vorherigen Unterweisungen sowie durch die Berufsschule. Die unbekannten Werkzeuge und Techniken müssen selbstverständlich erklärt werden. Des Weiteren sind Fertigkeiten und Kenntnisse der Hygiene und Unfallvorschriften im Zusammenhang dieser Arbeit erklärt worden. Mein Auszubildender ist ebenfalls über die chemischen Abläufe im Haar bei einer Tönung durch mich und die Berufschule aufgeklärt worden. Es besteht von Seiten des Auszubildenden großes Interesse an der Umsetzung von farbverändernden Maßnahmen in der Praxis.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

abgeteilt Abteilungen Ansätzen des Hinterkopfes Anwendungsauftrag Applikatorflasche Arbeitsblatt Arbeitsmaterialien Arbeitsvorgang aufgetragen Auftrageflasche Auftragen der Tönung Auftragen eines schwach Ausbilderin Ausbildungsmittel Ausbildungsrahmenplan außerhalb der Kontur Auszubildende macht Auszubildende soll Behandlungsplan dosieren benötigten Werkzeuge Bereiche außerhalb bereits desinfizieren Didaktisch-methodische Erläuterungen didaktische Gesichtspunkt Didaktischer Grundsatz Einmalhandschuhe eventuell Farbentferner getränkt farbverändernden Feinlernziel Fertigkeiten und Kenntnisse Förderung der Handlungskompetenz Friseurbetrieb Frisierkamm Führungsstil gewährleistet gleichmäßigen Ergebnis Groblernziel Haar Haut außerhalb Hinterkopf begonnen Hygieneverordnung Hygienevorschriften Kognitiver kontrollieren Kontur auftragen Konturenbereich Kopfhaut eingearbeitet Kopfhaut einzuarbeiten Kreuzscheitel Kreuzscheiteltech nik Kundin Laissez-faire Längen und Spitzen Lehrgespräch Lehrling soll Lehrverfahren Lerngegenstand Methode Methodenkompetenz Motivation Nackenbereich Partnerschaftlich Passées Praktische Erarbeitung Präparat gleichmäßig verteilt Psychomotorischer Bereich Querscheitel richtigen Breite Sachanalyse sauber schonensten schwach oxidativen senkrecht gehalten soll die Fähigkeit später Spitzen verteilt Stirnbereich Tönungspräparat TRGS Tülle Übungskopf Übungszwecken Umgang mit Gefahrenstoffen Unfallverhütungsvorschrift Unfallvorschriften unnötig gereizt Unterweisung verdünnte verschiedenen Techniken auftragen Verteilen des Tönungsmittels Vorgehensweise Wattepads Werkzeuge und Materialien Winkel vom Mittelscheitel zweiten Ausbildungsjahres

Bibliographic information