Ausarbeitung einer Fallanalyse: Der Fall „Tim tritt zu“

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 12, 2010 - Sports & Recreation - 32 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sport - Sportpädagogik, Didaktik, Note: 1,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Fall, mit dem ich mich im Rahmen dieser Arbeit befassen werde, ist mir während einer Hospitation im Sportunterricht begegnet. An dem Tag und beim darauffolgenden Treffen mit den außerdem anwesenden Kommilitoninnen erfuhr der „Vorfall“ noch besondere Erwähnung. Auch mir blieb er ein paar Tage im Kopf. Dann aber dachte ich nicht mehr darüber nach. Was mich betrifft, so fand ich mich mit den Begebenheiten ab, vor allem mit den Interventio-nen der Lehrerin und des Studenten, der in der betreffenden Sportstunde unterrichtete, obwohl diese mir von Anfang an sehr fragwürdig erschienen. Erst als einen Monat später im Seminar die Fallarbeit thematisiert wurde, stand für mich relativ schnell fest, welchen Fall ich wählen würde. Es bot sich die Möglichkeit, den beobachteten Vorfall noch einmal zu rekonstruieren. So erhoffe ich mir nun, durch die Aufarbeitung des Falls diesen besser verstehen und durch die wissenschaftliche Auseinandersetzung alternative Handlungsmöglichkeiten herausarbeiten zu können. Da ich die Methode „Fallarbeit“ in dieser Arbeit zum ersten Mal anwende, beginne ich mit theoretischen Grundlagen zu dieser Methode. Nach einer Begriffsbestimmung, der Beschrei-bung von Einsatzmöglichkeiten und den damit verbundenen Zielsetzungen in der (Sport-) Lehrerausbildung wird zunächst ein Modell von Fallarbeit dargestellt. Dieses ist die Grundlage für die darauffolgende Fallanalyse, die insbesondere die Schritte Identifikation, Dokumen-tation und Interpretation umfasst. Dabei ist das Kapitel zur Interpretation am umfangreichsten, weil in dieses neben der Differenzierung von Themen und Perspektiven der systematische Einbezug von Theorie sowie darauf basierend die Ableitung von Handlungsmöglichkeiten fallen. Spätestens an dieser Stelle wird meine intuitiv fragwürdige Haltung gegenüber der Interventionen in der beobachteten Sportstunde be- oder entkräftigt. Im abschließenden Fazit werden vordergründig Erfahrungen und Erkenntnisse, die ich durch diese Fallarbeit – auch für meine Ausbildung – gewonnen habe, zusammenfassend dargelegt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

¾ Ausdruck ¾ Beziehung Aggressionen aggressives Verhalten Akteure aktives Zuhören Ausdruck und Erleben Auseinandersetzung Außerdem Auszeit Ball Bank Becker beschrieben beteiligten Beziehung Tim Beziehungsebene Bildungsgangdidaktik didaktischen Zielsetzung Disziplinkonflikt eben Eingreifen des Studenten Emotionen Emotionsregulation Empathie Entdecken von Kernthemen Entwicklungsaufgabe ersten Fall Tim tritt Fallanalyse Fallgeschichten Gefühle Geschichten gewaltförmiges Handeln gewaltförmiges Verhalten gewaltfreien Kommunikation gewaltfreies Spielen Gordon GRIN Verlag Grundlage Handlungen Handlungsmöglichkeiten Hericks hermeneutischen Hospitation Ich-Botschaften insbesondere Interpretation Interventionen Johannes Kindern Knopf kollegiale Fallberatung Kommunikation Kompetenzen Konfliktbewältigung Konflikten und aggressivem Konfliktmanagement Kontextinformationen Lehrerausbildung Lehrerin Lehrkraft Lohmann ebd lösen Methode Fallarbeit MitschülerInnen Modell von Fallarbeit möglich pädagogischen Personen Perspektiven Praxis Problemlösestrategien Professionalisierung Randkonflikt raus Regeln Relevanz des Konflikts Schritt Schulalltag SchülerInnen Schülers bzw schulische sinnvoll Situation sollen sowie Sozialkompetenz Sozialpädagogik Sportstunde Sportunterricht Sportwissenschaft theoretisch Theorie Thiele & Schierz Thiele und Schierz Tim und Johannes und/oder Unterricht Unterrichtssituation Unterschied verbal verstehen vorgegebener Spielregeln weiteren wieder zitiert in Messmer Zudem zunächst zweiten

Bibliographic information